Wasserrohrbruch - Eidamshauser Straße in Mettmann ist gesperrt

Wasserrohrbruch : Eidamshauser Straße bis 7. Juni gesperrt

Nach einem Wasserrohrbruch am vergangenen Sonntag ist die Eidamshauser Straße in Mettmann für den Autoverkehr gesperrt. Laut Stadtwerke Düsseldorf, die für die Trinkwasserversorgung in Mettmann zuständig sind, ist die Ursache  bislang nicht bekannt.

Es waren fünf Haushalte betroffen. Von 13.20 Uhr bis gegen 20 Uhr dauerten am Sonntag die Arbeiten an, um die schadhafte Leitung zu reparieren. Die Bauarbeiten zur Wiederherstellung der Fahrbahnoberfläche gehen weiter und die Eidamshauser Straße//Ecke Große Furth bleibt noch bis 7. Juni gesperrt, teilten die Stadtwerke gestern mit. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Immer wieder sorgen Wasserrohrbrüche in der Kreisstadt für massive Verkehrsbehinderungen. So war die Peckhauser Straße im Februar nach einem Rohrbruch mehrere Wochen gesperrt.

cz/RP-Foto: Stephan Köhlen