Blaulicht im Kreis Mettmann Verdopplung der Wohnungseinbrüche in Mettmann

Mettmann/Erkrath/Wülfrath · Um 112 Prozent sind die Einbruchszahlen in Mettmann angestiegen. Die zahl nennt die Kreispolizei für das erste Halbjahr. Erkrath und Wülfrath melden rückläufige Zahlen. Kreisweit ist die Einbruchsrate im ersten Halbjahr um 33,6 Prozent angestiegen.

 In Mettmann hat sich die Zahl der Wohnungseinbrüche im ersten Halbjahr mehr als verdoppelt. Erkrath und Wülfrath melden rückläufige Werte.

In Mettmann hat sich die Zahl der Wohnungseinbrüche im ersten Halbjahr mehr als verdoppelt. Erkrath und Wülfrath melden rückläufige Werte.

Foto: dpa/Silas Stein

Um kurz nach 23 Uhr klingelt das Telefon. Die Familie aus dem Kreis Mettmann macht Urlaub, die Kinder schlafen schon lange, die Eltern sitzen noch beisammen und unterhalten sich. Die ersten Anrufe haben sie nicht gehört. Die Nachbarin meldet sich, ein Fenster stünde offen – ob das so richtig sei. Sie habe auch schon die Polizei alarmiert. Die Beamten rücken mit einem Großaufgebot an, entdecken Einbruchspuren, durchsuchen das Haus nach den Einbrechern. Selbst ein Hund wird eingesetzt. Doch die Täter sind bereits geflohen.