Velbert: Velberter Kriminalfall im ZDF

Velbert: Velberter Kriminalfall im ZDF

Das ZDF zeigt in "Aktenzeichen XY... ungelöst" einen Fall aus Velbert. Ein Mann wurde dabei vor einem Jahr entführt und beraubt.

Das Zweite skizziert die Tat in der Ankündigung zur 432. Folge der Kriminalsendung am Mittwoch, 10. März, um 20.15 Uhr so: "Entführt und beraubt - Lkw-Fahrer bangt um sein Leben ... Ein Mann fährt zur Arbeit. Als er sein Auto dort abstellen will, zerren maskierte Männer ihn in einen Lieferwagen und entführen ihn. Die Fahrt geht zu ihm nach Hause, wo die Täter Wertsachen rauben. Die unbekannten Männer haben ihr Ziel erreicht, doch für das Opfer ist das Martyrium noch nicht vorbei ... "

Die in der Ankündigung nur kurz angerissene Tat fand vor fast genau einem Jahr, am 3. März 2009, in Velbert-Mitte statt. Im gestohlenen Tresor des Überfallenen befanden sich damals, neben privaten Papieren, drei Luxusuhren der Marken Rolex, IWC und Seiko, die offensichtlich das Ziel dieses gut geplanten brutalen Überfalls waren. Der wirtschaftliche Schaden belief sich auf rund 25.000 Euro.

  • Erfolgsbilanz einer Kultsendung : "Aktenzeichen XY... ungelöst" wird 50

Mit der Ausstrahlung des Sachverhaltes in der aktuellen Sendung von "Aktenzeichen XY... ungelöst" erhofft sich die Kreispolizeibehörde Mettmann neue Hinweise zur Klärung des auch nach einem Jahr noch nicht gelösten Kriminalfalles. Kriminalhauptkommissar Siegfried Jörss, zuständiger Ermittler beim Kommissariat 2 der Mettmanner Kriminalpolizei, wird am Sendeabend im Münchner Fernsehstudio persönlich anwesend sein.

Er präsentiert dort die bisherigen Erkenntnisse und wird die im Aufnahmestudio während und nach der Sendung eingehenden Zuschauerhinweise entgegen nehmen. Außerdem stehen bei der Kreispolizeibehörde Mettmann während und nach der Sendung mehrere seiner Kollegen bereit, um unter 02104 / 98 27 209 Hinweise entgegenzunehmen.

(ots)
Mehr von RP ONLINE