1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Velbert: Tödlicher Unfall - Vater überfährt dreijährige Tochter mit dem Auto

Tödlicher Unfall in Velbert : Vater überfährt beim Zurücksetzen kleine Tochter

Ein 24-Jähriger hat beim Umparken seine dreijährige Tochter übersehen und mit dem Auto überfahren. Das Kind wurde lebensgefährlich verletzt und starb später im Krankenhaus.

Am Dienstagnachmittag gegen 16.15 Uhr war die jungen Familie in Velbert auf dem Weg zum Herminghauspark. In der Nähe des Eingangs an der Günther-Weisenborn-Straße hielten sie zunächst an. Weil sie dort aber nicht parken durften, wollte der 24-Jährige den Wagen nur wenige Minuten später umparken, berichtet die Polizei. Beim Zurücksetzen übersah er dabei sein Kind, das bereits aus dem Auto gestiegen war. Das Mädchen wurde vom Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt.

Die Eltern des Kindes und ein Zeuge kümmerten sich um das schwerstverletzte Mädchen und brachten es mit dem Wagen des Zeugen sofort in eine nahegelegene Klinik. Trotz schneller, notärztlicher und intensivmedizinischer Behandlung starb das Kind dort aber nur wenige Minuten später, berichtet die Polizei.

Für die weiteren Untersuchungen der Polizei wurden die Cranach- und die Günter-Weisenborn-Straße im Bereich der Unfallstelle für längere Zeit komplett gesperrt. Das Unfallauto, ein BMW, wurde zur weiteren Spurensicherung abgeschleppt.

Die Ermittlungen zu dem tragischen Unfall dauern aktuell noch weiterhin an. Hinweise, insbesondere bisher eventuell noch nicht bekannter Unfallzeugen, nimmt die Polizei in Velbert unter Telefon 02051 946 6110 entgegen.

(chal)