Feuerwehr probt den Ernstfall : Alarm war Großübung im Krankenhaus

Die Feuerwehr Mettmann und das Evangelische Krankenhaus Mettmann proben den Ernstfall.

Die Feuerwehr Mettmann und das Evangelische Krankenhaus haben den Ernstfall geprobt: Gegen 17 Uhr wurde am Dienstag der sogenannte „Krankenhausalarm“ ausgerufen. Weder das Krankenhauspersonal noch die Feuerwehr seien im Vorfeld über die Übung informiert worden, berichtete die Sprecherin des Krankenhauses. Man habe bewusste die Übung in die späten Nachmittagsstunden gelegt, weil zu diesem Zeitpunkt in der Regel keine Operationen mehr stattfinden. Die Patienten seien auf den Stationen über die Übung informiert worden. Gegen 17.20 Uhr hatte die Feuerwehr Sirenenalarm ausgelöst und die freiwilligen Kräfte zur Wache geholt. Feuerwehr und Krankenhaus stellten Beobachter ab, die die Übung kritisch begleiteten.