1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Überraschung im Kreis Mettmann: Kreisdirektor Martin M. Richter geht in Rente

Nach 17 Jahren beim Kreis Mettmann : Kreisdirektor Martin M. Richter geht in den Ruhestand

Erstmalig hatte er seinen Dienst beim Kreis Mettmann im Oktober 2004 angetreten. Erst im Sommer 2020 einstimmig wiedergewählt, möchte sich Kreisdirektor Martin M. Richter zum Ende des Jahres 2021 aus rein privaten Gründen vom Dienst verabschieden.

In der Sitzung des Kreisausschusses am Montag gab Kreisdirektor und Kämmerer Martin M. Richter überraschend bekannt, dass er gegenüber Landrat Thomas Hendele beantragt habe, mit Ablauf des Jahres in den Ruhestand versetzt zu werden.

Ausschlaggebend für seine Entscheidung seien ausschließlich persönliche, private Gründe. Richter blickt auf 38 Dienstjahre, davon 17 bei der Kreisverwaltung zurück.

Verwaltung und Politik des Kreises haben die Entscheidung des Kreisdirektors mit Respekt und Bedauern aufgenommen.

Landrat Thomas Hendele kündigte an, die Vorbereitungen für die Nachbesetzung unverzüglich in Angriff nehmen zu wollen, um eine möglichst nahtlose Wiederbesetzung dieser wichtigen Funktion gewährleisten zu können.