Wülfrath: Toppaman auf WüRG-Bühne

Wülfrath: Toppaman auf WüRG-Bühne

Das Konzert nach viermonatiger Bandpause wollen 120 Besucher sehen. Das DJ-Duo Florian Schmitz und Tobias Fiebig sorgt für eine tolle After-Show-Party bis in die Morgenstunden.

Als wären sie nie weg gewesen! Mit ihrem einzigen Wülfrath-Konzert nach der Rückkehr von Frontmann Chris Hankammer bewiesen Toppaman, dass sie trotz fast viermonatiger Bandpause musikalisch nichts verlernt haben. Das mit 120 Besuchern ausverkaufte WüRG-Heim, sonst eher mit rockigen Klängen beschallt, wurde am Wochenende zum Reggaetempel.

Mit einem eigens gedrehten Videoeinspieler zur kürzlich ausgekoppelten Single "Awake" betraten die drei Musiker die Bühne, wo sie für die nächste Stunde das Zepter in die Hand nahmen.

Mit Bandklassikern wie "Fly away" oder "Different Colours" vom Album "Coloured World" und sieben neuen Songs wussten Toppaman ihre Fans von Anfang an mitzunehmen. Animierende Zurufe waren da schon fast überflüssig, die Texte saßen, die Stimmung im Publikum war bestens. Als Chris Hankammer schließlich seinen auf Jamaika produzierten Song "Give thanks to life" in einer beatigen Solo-Version sang, war die Begeisterung auf dem Höhepunkt.

"Ein Hammerauftritt"

Das einstimmige Fazit der Fans nach dem Konzert: "Ein Hammerauftritt!" Als etwas ganz Besonderes empfanden auch die Bandmitglieder selber den Abend. "Es ist einfach ein cooles Gefühl wieder mit Toppaman auf der Bühne zu stehen. Als wären wir nie getrennt gewesen", sagte Chris Hankammer. Es seien viele alte Freunde gekommen, die dem Konzert eine sehr familiäre Atmosphäre gegeben hätten.

  • Wülfrath : "Rubber Souls" im Würg: Yeah, yeah, yeeeahhh!

Verwandte von Chris waren extra aus Schwalmtal gekommen, um das Konzert zu erleben. "Wir haben ihn heute zum ersten Mal spielen sehen und die Jungs sind einfach großartig. Ich fühl mich heut Abend ein bisschen in meine Studienzeit zurück versetzt", sagte Chris' Onkel Martin Biakowski.

Im Anschluss an den Live-Musik-Teil des Abends sorgte das DJ-Duo Fyah Wolf's Finest Collection Soundsystem für eine mitreißende After-Show-Party. Mit ausgewählten Reggae- und Dancehallbeats trafen Florian Schmitz und Tobias Fiebig bis in die frühen Morgenstunden den musikalischen Nerv der Feiernden, die sich nur durch ausgehende Getränkevorräte von der Tanzfläche holen ließen. Obwohl das einzige in Wülfrath, wird das Konzert bei der WüRG für Toppaman-Frontmann Chris nicht das letzte im Jahr 2011 sein. Am Donnerstag, 1. Dezember, spielt der Wülfrather in Hamburg als Voract für den Reggae-Musiker Sebastian Sturm. Der Toppaman-Auftritt auf dem Herzog-Wilhelm-Markt fällt daher aus.

Sting Festival am 26. Dezember

Sein wohl bisher aufregendstes Konzert wird für Chris das Sting Festival am 26. Dezember auf Jamaika, wo er mit dem befreundeten Musiker Cassafaya auftreten wird. Für den Wülfrather der perfekte Abschluss eines aufregenden Jahres: "Derzeit läuft einfach alles nach Plan!"

(lac)
Mehr von RP ONLINE