Wülfrath: Tedrive arbeitet alte Lenkungen auf

Wülfrath: Tedrive arbeitet alte Lenkungen auf

Es handelt sich um kein Zusatzgeschäft. Der Bedarf an Neuteilen für Gebrauchtwagen wird durch recycelte Lenkungen gedeckt. Für diese Aufgabe wird eine benachbarte Halle mit 1000 Quadratmetern Fläche angemietet. Die Produktion für den Transit wird vorbereitet.

Die Mitarbeiterzahl der tedrive Steering Systems GmbH bleibt mit 325 stabil, doch es tut sich etwas Neues auf. Das Wülfrather Unternehmen, Spezialist für Lenksysteme, erweitert seine Palette. Ab Januar nächsten Jahres werden für den Automobilkonzern Ford, der das Werk an der Henry-Ford-II-Straße einst selbst betrieb, Lenkungen für den Ersatzteilmarkt wiederaufbereitet. Eine Handvoll Mitarbeiter werden im Ein-Schicht-Betrieb alte Lenkungen so überholen, dass sie als Ersatzteil wieder in Gebrauchtwagen eingesetzt werden können.

Es handelt sich für tedrive um kein Zusatzgeschäft. Das Unternehmen geht von einem Ersatzteil-Volumen von 5000 bis 10 000 Stück aus. Bislang wurde dieser Bedarf durch Neuteile gedeckt. Recycling ist in der Automobilindustrie immer stärker gefragt.

Erste Maschinen angeliefert

Für diesen neuen Auftrag hat tedrive die nur wenige Meter entfernte Halle 6 der FirmaTitania an der Kruppstraße ab Oktober angemietet. Sie bietet 1000 Quadratmeter Platz. Die wären theoretisch auch auf dem Firmengelände zu finden gewesen, sagte gestern Pressesprecherin Britta Lange. Doch aus organisatorischen Gründen habe sich die Geschäftsleitung für die Anmietung entschieden. Denn es wird Raum gebraucht für die Vorarbeiten zur Produktion von Lenkungen für den Ford Transit. Mit dem Einrichten der Produktionsstrecke wurde vor einiger Zeit begonnen, die ersten Maschinen sind bereits angeliefert. Die Produktion läuft im nächsten Jahr an.

  • WÜlfrath : Der Name Tedrive verschwindet

Auslaufen wird in diesem Jahr das große Lenkungsvolumen für den Ford Focus aufgrund des Modellwechsels, da tedrive keine elektronischen Lenkungen produziert. Lediglich für den Südamerika-Markt werden weiter Focus-Lenkungen hergestellt.

Um das Auslaufen der alten und den Start der neuen Produktion reibungslos zu gewährleisten, wurde die benachbarte Halle angemietet.

Neben Ford gehören Volvo und Landrover zu den Hauptkunden von tedrive. Neu dazu gekommen ist der russische Sportwagenhersteller Marussia.

Auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt wird das Unternehmen zwei Neuentwicklungen aus Wülfrath vorstellen: eine Leichtbaulenkung sowie das Lenksystem iHSA, so die Abkürzung von "Intelligente Hydraulische Lenkunterstützung".

(RP)
Mehr von RP ONLINE