Taxifahren wird im Kreis Mettmann teurer

Kreis Mettmann: Taxifahren wird ab März nächsten Jahres teurer

Die Droschkenkutscher müssen die Kosten für teuren Diesel, Mindestlöhne und die Nachtdienstbereitschaft ausgleichen.

Taxifahren wird im Kreis Mettmann künftig teurer. Einem entsprechenden Vorschlag der Kreisverwaltung, die für die Festsetzung der Tarife verantwortlich ist, stimmte jetzt der Ausschuss für Ordnungsangelegenheiten und Verbraucherschutz einstimmig zu. Die Initiative zur Gebührenerhöhung kommt aus den Reihen der Taxifahrer selbst: Ein Unternehmer aus Heiligenhaus, der neun Fahrzeuge besitzt, hatte Ende Juli eine Anhebung um fünf Prozent beantragt.

Wie viele Taxen gibt es im Kreis? In den zehn kreisangehörigen Städten sind insgesamt 109 Taxiunternehmen ansässig, die 241 Fahrzeuge in Betrieb halten.

Wie steht der Kreis Mettmann im Vergleich zu anderen Kreisen da? Bis auf den Rhein-Kreis Neuss mit einem Grundpreis von 4,51 Euro ist Taxifahren in anderen Kreisen teurer als in Mettmann (4,80 Euro). So beträgt der Grundpreis im Kreis Viersen 5,10 Euro, im Kreis Wesel 5,60 Euro, im Kreis Kleve 5 Euro und in Düsseldorf 6,70 Euro.

Warum ist jetzt eine erneute Gebührenerhöhung erforderlich? Seit 2015 haben sich nach Angaben des Kreises der Verbraucherpreisindex um 4,1 Prozent und die Treibstoffkosten um 26,7 Prozent erhöht. Diese Kostensteigerungen könne der bestehende Tarif nicht mehr abdecken. Der ÖPNV hat im gleichen Zeitraum seine Tarife um 11,42 Prozent angehoben.

Spielt dabei auch die Nachtdienstbereitschaft eine Rolle? Ja. Im Frühjahr hatte der Kreistag eine lückenlose Nachtdienstbereitschaft für Taxen beschlossen. Zwischen 0 und 6 Uhr gibt es jedoch nur wenige Fahraufträge für die Taxifahrer, ihre Einnahmen sind damit nicht kostendeckend.

  • Änderungen im Oberbergischen Kreis : Taxifahren wird ab dem 15. November teurer

Wann wurde die Gebührenordnung zuletzt geändert? Das war im Jahre 2015 der Fall.

Wie sollen sich die Taxi-Preise also nun ändern? Und ab wann sind die neuen Preise gültig? Bislang galt ein Grundpreis von 4,80 Euro. Er wird auf 5 Euro (3 Euro Grundpreis und 2 Euro für den ersten Kilometer) erhöht. Der Nachttarif inklusive des ersten Kilometers erhöht sich auf 5,20 Euro. Der Kilometerpreis am Tag wächst von 1,85 auf 2 Euro. Der Kilometerpreis für die Nacht von 1,85 auf 2,20 Euro. Der Großraumzuschlag bleibt bei fünf Euro, da er nicht durch die allgemeine Kostensteigerung beeinflusst wird.

Muss ein Taxi auf seinen Fahrgast warten, so betrugt der Preis dafür bislang 26,50 Euro pro Stunde. Künftig soll er bei 28,50 Euro liegen. Eine Taxifahrt im Kreis Mettmann über fünf Kilometer kostet demnach künftig 14,40 Euro statt bislang 12,20 Euro.

Die Änderung soll im März 2019 in Kraft treten.

Mehr von RP ONLINE