1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann

Mettmann: Sternsinger besuchen Bürgermeister im Rathaus

Mettmann : Sternsinger besuchen Bürgermeister im Rathaus

Knapp 100 Mädchen und Jungen, die als Sternsinger in den katholischen Gemeinden Mettmanns unterwegs waren, hat Bürgermeister Thomas Dinkelmann zum Abschluss des Dreikönigssingen im Rathaus empfangen. Die Kinder schrieben den Segensspruch 20*C+M+B+18 über die zwei Eingänge des Ratssaals und überreichten dem Bürgermeister das Friedenslicht von Bethlehem. Für weitere Bürotüren hatten die Kinder Aufkleber mit dem Segensspruch mitgebracht.

Bürgermeister Dinkelmann bedankte sich bei den Kindern, die für die bundesweite Sternsingeraktion von Haustür zu Haustür gezogen und so insgesamt 20.100 Euro gesammelt hatten. Das ist laut Pfarrer Herbert Ullmann ein neues Rekordergebnis. Insgesamt waren 153 Kinder in 36 Gruppen als Heilige Drei Könige in Mettmann an der Aktion beteiligt.

"Dass ihr euch für andere Kinder auf der Welt einsetzt, denen es nicht so gut geht, finde ich großartig", dankte Bürgermeister Dinkelmann den Mädchen und Jungen. Das 60. Dreikönigssingen stand diesmal unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein - Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit!"

Nach dem Empfang im Rathaus spendeten die Kinder den Segensspruch auch der Feuer- und Rettungswache an der Laubacher Straße.

Vor ihrem Rückweg konnten sich die jungen Königinnen und Könige wie in den Vorjahren auf der Wache noch mit einem Imbiss stärken.

(RP)