Starke Frau singt Jazz in der Kulturvilla

Konzert in Mettmann : Starke Frau gibt Jazzkonzert in Kulturvilla

Lydia van Dam ist auf Einladung der Gesellschaft Verein zu Mettmann zu Gast in der Kreisstadt. Die noch junge Konzertreihe hat bereits viele Freunde gefunden: Die letzte Veranstaltung war ausverkauft.

(arue) Die „Gesellschaft Verein zu Mettmann“ (GVM) organisiert für Donnerstag, 26. September, ein Jazzkonzert in der Kulturvilla. „Wir versuchen den Jazz, ähnlich wie bereits erfolgreich in Hilden und Erkrath, auch nach Mettmann zu bringen. Es ist nun unsere vierte Veranstaltung“, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Wolfgang Robrahn. War der Saal beim ersten Konzert zur Hälfte mit Besuchern befüllt, so waren es beim zweiten Mal schon zwei Drittel. Beim dritten Mal war das Konzert ausverkauft, berichtet Robrahn erfreut.

Die niederländische Jazz-Sängerin Lydia van Dam gestaltet den nächsten Abend zusammen mit Thomas Rückert (Piano), Martin Gjakonovski (Bass) und Peter Baumgärtner (Drums). Mit ihrem Timing und einer überzeugenden Phrasierung schafft die große Jazzlady aus den Niederlanden immer wieder eine intime Verbindung zum Publikum und eine Atmosphäre, in der starke Emotionen, bewegende Melancholie und relativierende Heiterkeit einander abwechseln.

Ihr musikalisches Gegenüber, das Trio, präsentiert sich mitunter lyrisch, dann wieder expressiv oder auch überaus cool. Ihre Interpretationen klingen mal flüsterleise, oder warm und voluminös. Ein Abend voller Charme, Leichtigkeit und Spielfreude.

Lydia van Dam absolvierte ihre Ausbildung am Conservatorium van Hilversum. Bereits während ihres Studiums trat sie regelmäßig mit renommierten Orchestern auf, etwa mit der WDR Big Band unter der Leitung von Jerry van Rooyen. Ihr Debütalbum mit dem Titel „Evidence“ erschien 1995. In Deutschland war Lydia van Dam an mehreren Projekten beteiligt. Zum Beispiel trat sie regelmäßig zusammen mit dem G.U.B. Trio, bestehend aus Peter Baumgärtner, Dieter Greifenberg und Paul G. Ullrich beziehungsweise Konstantin Wienstreur, auf. Zudem lehrt Lydia van Dam am Conservatorium van Amsterdam en Utrecht.

Start des Konzertes ist um 19.30 Uhr in der Kulturvilla, Beckershoffstraße 20. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 25 Euro, ermäßigt 20 Euro, im Vorverkauf (Ticket-Zentrale am Markt und Neanderticket) 20 Euro, ermäßigt 16 Euro.

(arue)