1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Stadtgespräch

Grünkohl-Wanderung: Zehn-Kilometer- Strecke führte diesmal rund um Metzkausen

Grünkohl-Wanderung : Zehn-Kilometer- Strecke führte diesmal rund um Metzkausen

Bereits zum dritten Mal fand die gemeinsam von der Gaststätte "Braukeller" und der Brasserie "La Pieve" veranstaltete Grünkohlwanderung statt. Klaus Müller hatte eine rund zehn Kilometer lange Rundstrecke vorbereitet, die vom Ausgangspunkt Jubiläumsplatz, nach Metzkausen, über den Comberg-Park, der Meisenburg, bis zum Braukeller führte. Einen größeren Zwischenaufenthalt gab es für die 40 Teilnehmer auf dem Meisenburg-Anwesen von Alfons Rogowski. "Ich finde es toll, dass es noch Leute gibt, die die leider immer mehr aussterbende Kneipenkultur pflegen", sagte Rogowski.

Bereits zum dritten Mal fand die gemeinsam von der Gaststätte "Braukeller" und der Brasserie "La Pieve" veranstaltete Grünkohlwanderung statt. Klaus Müller hatte eine rund zehn Kilometer lange Rundstrecke vorbereitet, die vom Ausgangspunkt Jubiläumsplatz, nach Metzkausen, über den Comberg-Park, der Meisenburg, bis zum Braukeller führte. Einen größeren Zwischenaufenthalt gab es für die 40 Teilnehmer auf dem Meisenburg-Anwesen von Alfons Rogowski. "Ich finde es toll, dass es noch Leute gibt, die die leider immer mehr aussterbende Kneipenkultur pflegen", sagte Rogowski.

Harry Hillus, Inhaber des La Pieve, servierte im Braukeller den von ihm zubereiteten vorzüglich schmeckenden Grünkohl. Er nahm auch die Ehrung des Grünkohlkönigs vor. Hier hatte sich die Jury für Klaus Müller entschieden. Den zweiten Platz belegte Bernd Semmler. Andreas Themann wurde als Dritter rausgezeichnet.

(RP)