46. Blotschenmarkt: Standbetreiber und Gäste freuen sich aufs Wochenende

46. Blotschenmarkt: Standbetreiber und Gäste freuen sich aufs Wochenende

Der Schneefall am Wochenende trübte ein wenig die ansonsten gute Besucherresonanz des Blotschenmarktes. Die Standbetreiber hoffen nun auf gutes Wetter am nächsten Wochenende. Viele Besucher kommen nicht aus Mettmann, sondern aus der Region. Für einige Blotschenmarktfans ist der Besuch des Weihnachtsmarktes rund um St. Lambertus ein Pflichtprogramm im Jahreskalender. Heute wird ab 19 Uhr der Frauenchor aus Neviges auftreten, am Donnerstag kommt die Band "Nevermind Music" aus Wülfrath zu Besuch.

Der Schneefall am Wochenende trübte ein wenig die ansonsten gute Besucherresonanz des Blotschenmarktes. Die Standbetreiber hoffen nun auf gutes Wetter am nächsten Wochenende. Viele Besucher kommen nicht aus Mettmann, sondern aus der Region. Für einige Blotschenmarktfans ist der Besuch des Weihnachtsmarktes rund um St. Lambertus ein Pflichtprogramm im Jahreskalender. Heute wird ab 19 Uhr der Frauenchor aus Neviges auftreten, am Donnerstag kommt die Band "Nevermind Music" aus Wülfrath zu Besuch.

Hermann Schroer serviert die beliebten Schneebällchen. Foto: Christoph Zacharias

Ein Höhepunkt des Blotschenmarktes wird der Auftritt von Ernst & Miro am Freitag, 15. Dezember, ab 20 Uhr sein. Die Gruppe "Jazz Online" gibt sich am Samstag ab 20 Uhr die Ehre. Traditionell endet der Blotschenmarkt mit dem Auftritt der Simon & Garfunkel Revival Band am Sonntag, 17. Dezember, von 19 bis 21 Uhr. Mittags werden die Bäume prämiert.

Gute Stimmung bei Marlies Gill und Gudrun Wolfertz von den Aulen. Foto: Christoph Zacharias
(RP)