1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Stadtgespräch

Evangelisches Krankenhaus Mettmann: Spender machen Kindern eine Freude

Evangelisches Krankenhaus Mettmann : Spender machen Kindern eine Freude

Knapp acht Wochen hatten Patienten, Besucher und Mitarbeiter des Evangelischen Krankenhauses Mettmann Zeit, einen der insgesamt 46 Geschenkanhänger vom Charitybaum im Foyer des Krankenhauses zu nehmen. Auf jedem Anhänger stand ein individueller Wunsch von Familien, Teenagern oder Kindern, die derzeit in einer sozialschwachen, finanziell eingeschränkten Situation leben und deren Wünsche nicht wie selbstverständlich erfüllt werden können.

Die Wünsche fielen in diesem Jahr ganz unterschiedlich aus: Familien, die derzeit durch die Neander-Diakonie betreut werden, wünschten sich einen gemeinsamen Ausflug, beispielsweise in den Zoo oder in ein Schwimmbad. Bei den Kindern stand Schlittschuhlaufen, der Besuch eines Kletterparks oder ein Kinonachmittag auf dem Wunschzettel. Einige Jugendliche, die sich derzeit mit Hilfe der Diakonie in dem Prozess der Verselbständigung befinden, erhielten Gutscheine um Haushaltsutensilien, Kleidung oder Kosmetik kaufen zu können. Auch der Kreis Mettmann wurde in diesem Jahr durch das EVK Mettmann für die Charity-Aktion angefragt und hier konnte acht unbegleiteten Flüchtlingen, die derzeit durch die Stadt Mettmann betreut werden, ein Wunsch erfüllt werden.

Heike Fillies von der Jugend- und Familienhilfe der NeanderDiakonie freute sich sehr über die erfolgreiche Aktion. Auch Susanne Butzke von der Stabsstelle Flüchtlingskoordination der Stadt freute sich über die Geschenke. Für das EVK Mettmann war es bereits der dritte Charity-Baum, dessen Ziel nun erfolgreich erreicht wurde.

(RP)