1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Stadtgespräch

St. Sebastianus Schützenbruderschaft: Spende für den Kinderschutzbund

St. Sebastianus Schützenbruderschaft : Spende für den Kinderschutzbund

Da freuten sich Anke Krick (Erste Vorsitzende) und Sylvia Nelskamp-El Mohammed (Geschäftsführerin) als das Kaiserpaar der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1435 Sonja und Uwe Büssers sowie Geschäftsführer Andreas Themann dem Kinderschutzbund Ortsverband Mettmann eine Spende von 1000 Euro überreichten. Bei der traditionellen Hutsammlung anlässlich des Titularfestes waren zunächst 550 Euro zusammengekommen.

Da freuten sich Anke Krick (Erste Vorsitzende) und Sylvia Nelskamp-El Mohammed (Geschäftsführerin) als das Kaiserpaar der St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1435 Sonja und Uwe Büssers sowie Geschäftsführer Andreas Themann dem Kinderschutzbund Ortsverband Mettmann eine Spende von 1000 Euro überreichten. Bei der traditionellen Hutsammlung anlässlich des Titularfestes waren zunächst 550 Euro zusammengekommen.

"Diese Summe ist durch verschiedene weitere Spenden, vor allem der Johannes-Kompanie, der ich selbst angehöre, auf 1000 Euro erhöht worden", berichtete Uwe Büssers bei der Spendenübergabe. "Wir hatten den Kinderschutzbund bewusst ausgesucht, weil wir gezielt bedürftige Kinder in Mettmann unterstützen wollten", sagte Sonja Büssers. "Diesen Betrag wollen wir insbesondere für die Hausaufgabenbetreuung verwenden. Bei uns erhalten regelmäßig rund 60 Kinder die Hausaufgabenbetreuung", sagt Sylvia Nelskamp-El Mohammed.

Sie weist darauf hin, dass die ehrenamtliche Hausaufgabenbetreuung bereits seit vielen Jahren eines der Schwerpunkte der Arbeit des Kinderschutzbundes sei. Die Hausaufgabenbetreuung des Kinderschutzbundes wird an den Standorten Herrenhauser Straße, Rheinstraße und Danziger Straße durchgeführt. "Derzeit haben wir auch neun Flüchtlingskinder in der Hausaufgabenbetreuung", so Nelskamp-El Mohammed. Sie erklärte den Vertretern der Bruderschaft, dass diese nur eines von mehreren Aufgabenfeldern des Kinderschutzbundes sei und informierte über andere Schwerpunkte.

  • Kreisdirektor Richter (r.) spricht mit Ausbilder
    Praxisangebot in Mettmann : Jugendliche handwerken in Ferienkursen
  • Sozialamtsleiterin Anja Karp, Bürgermeister Dinkelmann und
    Aktive Seniorenarbeit : Pflegescouts werden jetzt auch in Mettmann aktiv
  • Ariane Isabell Hütz ist neue Vorsitzende
    Vorstandswahlen in Mettmann : Frau leitet ehemaligen Herrenclub

Anke Krick verwies darauf, dass es derzeit in Mettmann 994 arme Kinder gäbe. "Wir hätten nicht gedacht, dass der Kinderschutzbund so viel wichtige Aufgaben für arme Kinder übernimmt", sagte Andreas Themann. Er lud die Vertreterinnen des Kinderschutzbundes ein, bei der nächsten Mitgliederversammlung der Bruderschaft über die umfangreiche Arbeit des Kinderschutzbundes zu informieren.

(RP)