Aktion Lichtblicke: Regiobahn spendet 3.000 Euro

Aktion Lichtblicke: Regiobahn spendet 3.000 Euro

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Scheck durch die Geschäftsführung der Regiobahn, Stefan Kunig und Ulrich Bergmann überreicht. Die Regiobahner übergaben der Aktion Lichtblicke eine Spende von 3.000 Euro. Dafür wurde auf Geschenke verzichtet. "Wir möchten eine Aktion aus der Region unterstützen, sonst geht das Geld durch so viele Filter, dass am Ende nicht mehr viel übrig bleibt" sagt Stefan Kunig, Geschäftsführer der Regiobahn GmbH.

Auch in diesem Jahr wurde wieder ein Scheck durch die Geschäftsführung der Regiobahn, Stefan Kunig und Ulrich Bergmann überreicht. Die Regiobahner übergaben der Aktion Lichtblicke eine Spende von 3.000 Euro. Dafür wurde auf Geschenke verzichtet. "Wir möchten eine Aktion aus der Region unterstützen, sonst geht das Geld durch so viele Filter, dass am Ende nicht mehr viel übrig bleibt" sagt Stefan Kunig, Geschäftsführer der Regiobahn GmbH.

"Wir unterstützen die Aktion Lichtblicke gerne, weil wir uns als gute Nachbarn verstehen. Die Regiobahn ist eben mehr als eine Bahn. Gerade Kinder und Jugendliche, die in Not geraten sind, können unsere Hilfe gut gebrauchen. Wir freuen uns, wenn wir mit der Spende in der Region Gutes tun können", erläutert Ulrich Bergmann, Geschäftsführer.

(RP)