Stadt ruft zum Großreinemachen auf

Bürger sammeln Müll in Mettmann : Stadt ruft zum Großreinemachen auf

„Mettmann räumt auf!“, heißt es im Oktober und November. Bürger sammeln Müll, Tausende Blumenzwiebeln werden gesetzt.

(arue) Anfang Oktober startet die diesjährige Aktion „Mettmann räumt auf!“. Das gemeinschaftliche Großreinemachen findet wie üblich nicht an einem einzigen Tag, sondern über mehrere Wochen bis Ende November statt. Das kündigt jetzt die Stadtverwaltung an.

„So können die Reinigungs- und Pflanzaktionen zur Verschönerung unserer Stadt unabhängig von einem feststehenden Termin an unterschiedlichen Tagen und Wochenenden durchgeführt werden“, sagt Abfallberater Wolfgang Orts. Neben der Reinemach-Aktion werden wieder tausende von Blumenzwiebeln gepflanzt, damit Mettmann im Frühjahr 2020 im wahrsten Sinne des Wortes aufblüht.

Die Aktion „Mettmann räumt auf!“ ist mittlerweile zu einer großen Veranstaltung geworden, bei der regelmäßig viele Schulen und Kindertagesstätten, aber auch zahlreiche Bürgervereine, Verbände und private Initiativen mitmachen. Die Freiwilligen sammeln Abfälle und Unrat in den städtischen Grünanlagen ein. So kamen bereits tonnenweise Müll zusammen. Außerdem wurden in den vergangenen Jahren sage und schreibe mehr als 120.000 Narzissen und andere Blumenzwiebeln gepflanzt.

Die Stadtverwaltung lädt nun wieder zum Mitmachen ein. Abfallberater Orts: „In den vergangenen Jahren hatten wir immer um die 1000 Teilnehmer. Beteiligen kann sich übrigens jeder, ganz gleich ob als Einzelperson, im Verein oder in einer Interessengemeinschaft.“ Aber auch Kleingärtner, Betriebe, Unternehmen und Verwaltungen sind herzlich willkommen, ein Zeichen im Kampf gegen Schmutz und Unrat zu setzen.

Alle freiwilligen Helfer werden vom städtischen Baubetriebshof unterstützt. Nach Terminabsprache werden leihweise Greifzangen, Arbeitshandschuhe, Abfallsäcke sowie Pflanzschaufeln und Blumenzwiebeln in ausreichender Anzahl zur Verfügung gestellt.

Für weitere Informationen und Fragen steht Abfallexperte Wolfgang Orts gerne unter der Telefonnummer 02104 980-606 zur Verfügung. Interessierte können auch im Internet unter www.mettmann.de/abfallberatung mehr über die Aktion „Mettmann räumt auf!“ erfahren und sich dort auch gleich anmelden.

(arue)
Mehr von RP ONLINE