Stadt macht die sechs Brunnen in Mettmann winterfest

Pause bis Ostern : Stadt macht die sechs Brunnen in Mettmann winterfest

(arue) Die Mitarbeiter des städtischen Baubetriebshofes haben am Montag damit begonnen, die Brunnen im Mettmanner Stadtgebiet nach und nach abzustellen und winterfest zu machen. Das teilt jetzt Christian Barra von der Stadtverwaltung mit.

Hierfür wird aus den Brunnen das Wasser vollständig abgelassen, um Frostschäden im anstehenden Winter zu verhindern.

„Unter den Brunnen befinden sich Pumpen und teils aufwendige Technik, die nicht nur vor Frost geschützt, sondern in der Winterzeit auch gewartet werden müssen", erklärt Holger Schubert von der städtischen Stadtentwässerung. Eine Abdeckung, wie man sie aus anderen Städten kennt, ist für die insgesamt sechs in der Innenstadt befindlichen Brunnen nicht nötig.

In Betrieb genommen werden die Brunnen dann wieder rund um das Osterfest, beginnend mit dem Pferdebrunnen, der zum traditionellen „Eierkippen" der Aulen Mettmanner wieder sprudeln soll. Der Pferdebrunnen vor der Alten Bürgermeisterei wurde 1962 aufgestellt. Er erinnert an die Mettmanner Fuhrleute.

Mehr von RP ONLINE