Stadt ehrt besonders engagierte Stadtradler

Mettmann : Mettmann ehrt besonders engagierte Stadtradler

Beim zweiten Stadtradeln übertrafen die Teilnehmer den Wert der Premiere um fast 3000 Kilometer.

(arue) Die aktivsten Teilnehmer des diesjährigen Stadtradelns, einer bundesweiten Aktion des Klima-Bündnisses „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima", hat Bürgermeister Thomas Dinkelmann am Sonntag auf dem Heimatfest ausgezeichnet. 22 Teams mit 220 aktiven Radlern hatten vom 12. Mai bis zum 1. Juni beim zweiten Mettmanner Stadtradeln 63.680 Kilometer zurückgelegt. „Damit wurde die Zahl aus dem Vorjahr bei weitem übertroffen. Damals waren es 60.801 Kilometer“, sagte Dinkelmann. Hätten die Teilnehmer des Stadtradelns die Strecke mit dem Auto zurückgelegt, wären dabei rund 9043 Kilo CO2 ausgestoßen worden. Auch im kommenden Jahr will sich Mettmann wieder am Stadtradeln beteiligen. Unterstützt wird die Stadt dabei vom Polizeisportverein Mettmann, dem Radsportverein (RV) Edelweiß und dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC), die wieder die Eröffnungsfahrten ausarbeiten.

Die meisten Kilometer hat in diesem Jahr Stefan Schwarzer (Team „Cycling for clean“) geschafft. Er hat es in drei Wochen auf 2607 Kilometer gebracht. Auf den zweiten Platz fuhr Petra Koch (1397). Kai Hanschmann (1283) belegte den dritten Platz. Als Team landete der ADFC ganz vorne. Die Mitglieder und ihre Gäste erradelten 11.350 Kilometer. Dicht dahinter folgte auf dem zweiten Platz der PSV Mettmann mit 11.271 Kilometer vor dem RV Edelweiß & Friends mit 10.444 Kilometern.

Unter allen Teilnehmern, die beim Stadtradeln mehr als 30 Kilometer gefahren waren, wurden Preise ausgelost.

(RP)