Porträt Zlatko Mustedanagic Die Karriere fing bei Dynamo Zagreb an

HILDEN · Der frühere Fußball-Profi kam als 22-Jähriger nach Deutschland, spielte hier unter anderem für den WSV und ist jetzt Trainer der VfB 03-Reserve.

 Zlatko Mustedanagic arbeitet zuvor auch für das U 19-Bundesliga-Team des VfB 03.

Zlatko Mustedanagic arbeitet zuvor auch für das U 19-Bundesliga-Team des VfB 03.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

Seit knapp zwei Wochen ist Zlatko Mustedanagic Trainer des VfB 03 Hilden II. In diesen Tagen weilt der Übungsleiter in Kroatien, frischt dort beim Fußballverband in Zagreb seinen Trainerschein, die UEFA A-Elite-Lizenz, auf. Der 52-Jährige nahm ursprünglich im Sommer im Trainerstab der U19-Bundesliga-Junioren seine Tätigkeit am Hoffeld auf. Der Kontakt kam über den Sportlichen Leiter des VfB 03, Dennis Lichtenwimmer zustande, der, und hier fängt der Blick in die Vergangenheit an, in 2010/11 seine aktive Karriere als Senior beim Wuppertaler SV II unter der Leitung des Trainers Zlatko Mustedanagic in der Niederrheinliga begann. Obwohl sich die sportlichen Wege bald trennten, ist der Kontakt nie so ganz abgerissen. Nach einigen Umwegen findet die Zusammenarbeit jetzt also ihre Fortsetzung.