1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: Vizemeisterschaft im Blick

Fußball : Vizemeisterschaft im Blick

Der 1. FC Wülfrath empfängt den Oberliga-Absteiger FC Union Solingen. Der Fußball-Verbandsligist trifft auf den zuletzt ebenfalls erfolgreichen Tabellenfünften.

1. FC Wülfrath — 1. FC Union Solingen. Die FCW-Fußballer und Trainer Frank Kurth wollen sich auch vom FC Union Solingen nicht von ihrem Weg abbringen lassen. Zugleich hoffen die Wülfrather auf die Schützenhilfe des Nachbarn Germania Ratingen 04/19, der auf den Tabellenzweiten SpVg. Radevormwald trifft. Der Verbandsliga-Dritte peilt weiterhin die Vizemeisterschaft an.

Klasseleistung im Hinspiel

Gute Erinnerungen hat Frank Kurth an das Hinspiel: "Wir haben in Solingen eine unserer besten Saisonleistungen gezeigt und 3:0 gewonnen." Der FCW-Coach warnt aber, den Gegner nach diesem Spiel zu beurteilen. "Die Solinger standen nach dem Abstieg aus der Oberliga vor einem personellen Umbruch. Es hat naturgemäß gedauert, bis mein Trainerkollege Frank Zilles seine Wunschelf gefunden hatte." Frank Zilles ist vielen Wülfrathern noch aus seiner Zeit beim FCW bekannt. Dort war der Dauerläufer als agiler Mittelfeldmotor ein wichtiger Leistungsträger.

Die Union-Fußballer hat er nach schwachem Saisonstart auf den fünften Tabellenplatz geführt. Nachdem die Solinger lange befürchtet hatten, in die Landesliga durchgereicht zu werden, dürften sie nach zuletzt guten Vorstellungen den Klassenerhalt sicher haben. Und nach dem verdienten 3:1-Erfolg über den 1. FC Viersen wurde der Vertrag von Frank Zilles verlängert. In Zukunft wird er zudem als Sportlicher Leiter fungieren. Noch nicht entschieden ist, ob Marc Schweiger Co-Trainer bleiben wird. Er spielt mit dem Gedanken, aus beruflichen Gründen kürzer zu treten. Marc Schweiger war zuvor drei Jahre als Coach beim FCW tätig und hatte das Team zum Verbandsliga-Aufstieg geführt. "Marc Schweiger kenne ich sehr gut. Mit ihm habe ich früher zusammen bei Rot-Weiß Essen in der Zweiten Liga gespielt. Heute gehören wir zur Traditionsmannschaft von RWE", erklärt Frank Kurth. Mit dem Abwehrspieler Marc Schmale steht ein weiterer ehemaliger FCW-Fußballer im Solinger Aufgebot.

Aufpassen müssen die Wülfrather auf die Solinger Offensivabteilung mit den Ex-Hildenern Udo Wimmershoff und Samuel Sibilski. Zudem ist Daniel Esselborn immer für ein Tor gut. Mit Dennis Prostka steht zudem ein oberliga-erfahrener Keeper (früher Fortuna Düsseldorf) im Union-Gehäuse.

FCW-Trainer Frank Kurth kann bis aus den gesperrten Martin Haschke personell aus dem Vollen schöpfen. Er sieht keinen Grund, die zuletzt beim 1:0 in Hönnepel überzeugende Elf zu ändern. "Wenn wir wieder zu unserem Spiel finden, müssten wir die Hürde Solingen nehmen und drei Punkte holen können."

Zusammen mit dem FCW-Vorsitzenden Michael Massenberg plant Frank Kurth die kommende Saison. "Da wir fast unseren kompletten jungen Kader halten, werden wir uns nur punktuell auf einigen Positionen verstärken." Er geht davon aus, dass in Kürze Neuzugänge gemeldet werden können.

(RP)