Fußball: VfB-Zweite setzt auf bewährte Kräfte

Fußball: VfB-Zweite setzt auf bewährte Kräfte

In der Rückrunde sollen die erfahrenen Akteure des Fußball-Bezirksligisten vorangehen. Das Team von Peter Köppen will sich frühzeitig ein dickes Polster zur Abstiegsregion verschaffen. Entsprechend intensiv ist die Vorbereitung.

Die Zwischenbilanz des Fußball-Bezirksligisten VfB 03 Hilden II entspricht nicht wirklich den vor Saisonbeginn gehegten Erwartungen. Mit zwanzig Punkten, bei einem Torverhältnis von 29:26, belegt das Team des Trainerduos Peter Köppen (57) und Tim Schneider (36) nach 17 Meisterschaftsspielen den elften Tabellenplatz. Gleichwohl weiß Chefcoach Köppen das richtig einzuschätzen: "Grundsätzlich wäre mehr drin gewesen. Wir haben sicher einige Punkte unnötig liegen lassen. Das ist, unter anderen, auch der manches Mal fehlenden Cleverness unserer Mannschaft geschuldet, in der einige Spieler stehen, die erst im Sommer von den A-Junioren nach oben gekommen sind. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass wir in der Zwischenzeit mit Tim Tiefenthal unseren torgefährlichsten Offensivspieler an den Oberligakader abgeben mussten." Und der erfahrene Übungsleiter ergänzt: "Insgesamt sind wir dennoch gut aufgestellt. In der Rückrunde gilt es, einfach mehr Konstanz auf einem gehobenen Leistungsniveau zu zeigen. Da sind natürlich unsere erfahrenen Spieler gefordert, die voran gehen und die Youngster führen müssen."

Am vergangenen Sonntag startete das Team mit einer Laufeinheit im Hildener Stadtwald in die Vorbereitung. Dem Trainingsauftakt schließt sich eine vierwöchige Vorbereitung an, bevor es dann am 4. Februar mit der Nachholpartie bei der SG Unterrath erstmals ernst wird. Bis dahin stehen neben zahlreichen Trainingseinheiten und dem heutigen Auftritt (als Titelverteidiger) bei der 2. Hildener Futsal-Hallenmeisterschaft drei Testbegegnungen im Terminkalender. Den Auftakt bildet das Heimspiel am 21. Januar (Anstoß 15.15 Uhr) gegen den SC Sonnborn. Am 23. Januar (19.30 Uhr) geht's zum FC Tannenhof, ehe am 28. Januar (15.15 Uhr) an der Hoffeldstraße die Generalprobe gegen den SV Jägerhaus Linde erfolgt. Das Ziel der Hildener für die zweite Saisonhälfte ist klar definiert: So früh wie möglich die zum Ligaerhalt nötigen Punkte unter Dach und Fach bringen, um erst gar nicht in Abstiegsnöte zu geraten. Aktuell beträgt der Vorsprung gegenüber dem Relegationsplatz (15. - FC Zons) fünf Zähler.

  • Fußball : Köppen-Team verliert in letzter Minute

"Wir werden in der Vorbereitung nicht nur an der Fitness arbeiten, sondern auch spieltaktische Dinge verfeinern. Dazu zählen das schnellere Umschalten von Angriff auf Abwehr, aber auch mehr Kompaktheit und eine noch besser abgestimmte Ordnung im Mittelfeld", betont der VfB 03 II-Trainer. Der baut in erster Linie auf seine bewährten Kräfte wie Michael Miler (Tor), Lukas Schmetz, Manuel Mirek, Kai Stanzick, Robin Weyrather, Marvin Bell, Nicklas Strunz oder Dennis Lichtenwimmer. Aber auch die jungen Leute, wie der in der Hinrunde mit guten Leistungen (und vier Toren) überzeugende Angreifer Marco Tassone oder Moritz Holtz, Nick Hellenkamp, Patrick Stotko und Raffaelle Lavalle werden sich weiter entwickeln und ihren Weg machen. Dazu plant Köppen wieder mit Joshua Schneider (nach langwieriger Sprunggelenkverletzung). Nicht mehr im Kader stehen dagegen Raul Vettraino-Galina (VfL Benrath) und Dominik Mailath (Ziel unbekannt).

(ER)