1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: VfB-Zweite hofft auf den ersten Sieg

Fußball : VfB-Zweite hofft auf den ersten Sieg

Torhüter Torben Görke verabschiedet sich vom Fußball-Bezirksligisten.

Kalkum-Wittlaer - VfB 03 Hilden II. Wohin führt die sportliche Entwicklung der Düsseldorfer? Zumindest innerhalb von gerade einmal 15, 16 Monaten direkt von der Oberliga bis runter in die Bezirksliga. Und selbst zwei Klassen tiefer ging das Auftaktspiel mit der 1:6-Pleite beim TSV Eller 04 völlig daneben. Bei seiner Heimpremiere, mittendrin in der englischen Woche, empfängt das Team des neuen Übungsleiters Michael Hecker (42 - zuletzt Co-Trainer beim Landesligisten Rather SV) am heutigen Mittwoch um 19.30 Uhr auf dem Sportplatz Grenzweg die VfB 03-Reserve.

Nach dem 1:1 im Mittagsspiel gegen Unterrath nutzte Hildens Coach Peter Köppen am vergangenen Sonntag die Gelegenheit, den Landesligaabsteiger in Eller zu beobachten. Durch Ismail Ibraim ging der TV sogar 1:0 in Führung (3.). Aber im weiteren Verlauf der ersten Spielhälfte rückten die ambitionierten Platzherren die Kräfteverhältnisse wieder gerade, führten zur Pause 2:1 und beherrschten in den zweiten 45 Minuten, spätestens nach dem Doppelschlag (54./58.) zum 4:1, Ball und Gegner.

"Ich weiß nicht, was Kalkum personell noch in der Hinterhand hat und auf welche Formation wir am Mittwochabend treffen. Fest steht, dass nach dem Abstieg viele Spieler den Verein verlassen haben", sagt Köppen. Mit Kapitän Nico Pesch und dem eingewechselten Kai Kopatz waren an der Vennhauser Allee immerhin zwei letztjährige Stammkräfte für Wittlaer im Einsatz, während der vom ASV Mettmann gekommene Schlussmann Daniel Robrecht (23 Landesligaeinsätze für die Kreisstädter) nicht zum Aufgebot zählte.

"Letztlich ist es auch egal, welche Formation die Düsseldorfer aufbieten. Wir schauen ohnehin nur auf uns" betont Peter Köppen und fügt hinzu: "Das 1:1 gegen Unterrath hat besonders unseren jungen Spielern vermittelt, dass sie, mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Kampfgeist, in der Bezirksliga mithalten und sich in den nächsten Monaten auch noch weiter entwickeln können. Das sah für den Anfang schon gut aus. Die ein oder anderen Flüchtigkeitsfehler im Spielaufbau oder im Abwehrverhalten werden wir noch abstellen."

Am Aufgebot wird sich kaum etwas ändern. Die engagierten Patrick Percoco und Kai Stanzick aus dem Oberligakader dürften ein weiteres Mal Spielpraxis im Bezirksligateam erhalten. Das gilt nicht mehr für Torben Görke. Vor drei Tagen nur auf der Reservebank, steht der 20jährige Torhüter, nach eigenem Bekunden, nicht mehr für die zweite Mannschaft zur Verfügung, beginnt ohnehin im September ein Studium in Rostock. Der gleichaltrige Louis Klein, der in den letzten drei, vier Wochen im Oberligakader mittrainierte, kommt als Alternative zu dem zuletzt überzeugend auftretenden Stammkeeper Michael Miler in Frage.

(ER)