Fußball: VfB-Reserve will den Hebel umlegen

Fußball : VfB-Reserve will den Hebel umlegen

Die Hildener müssen ihre Niederlagenserie beenden, um den Anschluss in der Fußball-Bezirksliga zu halten. Aber die Aufgabe in Solingen ist anspruchsvoll.

VfB Solingen - VfB 03 Hilden II. Wie hat die VfB 03-Reserve die beiden deftigen Niederlagen gegen Eller 04 (1:5) und Reusrath (1:4) verdaut? Die Antwort darauf muss das Team von Trainer Peter Köppen am Sonntag ab 15.30 Uhr auf dem Sportplatz an der Baverter Straße beim Tabellensechsten geben. Weil das Heimrecht wegen der Erneuerung des Kunstrasens am Hoffeld getauscht wurde, treten die Hildener zum dritten Mal hintereinander auswärts an. Und wieder wartet ein Gegner, der grundsätzlich den Anspruch hat, oben mitzuspielen.

Bis vergangenen Sonntag stand das Team von Trainer Sahin Sezer auch tatsächlich auf Rang zwei in der Bezirksliga Gruppe 1. Dann kam der Dritte Eller 04 und die nicht einkalkulierte 0:3-Heimpleite dazwischen. Das Fehlen des oberligaerfahrenen Sturmführers Nikola Aleksic konnte augenscheinlich nicht kompensiert werden. Der 27-Jährige erzielte in sechs Begegnungen schon acht Treffer und soll nach beendetem Urlaub gegen die Hildener wieder zur Verfügung stehen.

"Aleksic müssen wir natürlich besonders auf dem Schirm haben. Aber das wird ohnehin ein schweres Spiel. Einerseits hat der Gegner gute Offensivqualität, andererseits müssen wir uns als Mannschaft steigern, wieder zu mehr Stabilität in der Defensive finden. Dazu zählt eine gesunde Portion Aggressivität in den Zweikämpfen, die uns zuletzt fehlte. Wir müssen einfach wieder als kompaktes Team auftreten", betont Kapitän Lukas Schmetz. In Reusrath ließen die Hildener diese mannschaftliche Geschlossenheit und taktische Disziplin vermissen, als Coach Köppen nach dem 1:2-Rückstand offensiver spielen ließ. Reusrath nutzte diese unfreiwillig angebotenen Freiräume oft zu schnellen Kontervorstößen.

Das will die VfB-Reserve in Zukunft anders und vor allen Dingen besser lösen. "Wir haben das Spiel gemeinsam aufgearbeitet und wollen die Fehlerquote auf ein Minimum reduzieren. Stimmung und Trainingseifer sind trotz der beiden Niederlagen in Ordnung. In Solingen wollen jedenfalls alle mit einer klar strukturierten Grundordnung den Hebel umlegen und ein Erfolgserlebnis feiern. Wir müssen uns einfach für unseren Aufwand wieder einmal belohnen", sagt Peter Köppen. Fakt ist, dass der Trainer Verbesserungspotential in einigen Bereichen sieht.

Andererseits war nicht alles schlecht, was die Hildener in Eller und Reusrath anboten. Dennoch sagt der Übungsleiter: "Wir haben es beiden Gegnern zu leicht mit dem Toreschießen gemacht. Ab sofort ist unsere Geschenkabteilung geschlossen." Die eigenen, teils gut herausgespielten Tormöglichkeiten hat der aktuelle Achte (11 Punkte) dagegen nur unzureichend genutzt. Auch das ist ein Knackpunkt, warum der vor drei Wochen noch auf Rang zwei platzierte VfB 03 zuletzt Boden und eben die zwei Begegnungen verloren hat.

(ER)