1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: VfB-Reserve erkämpft sich ein Remis

Fußball : VfB-Reserve erkämpft sich ein Remis

Trainer Peter Köppen lobt die engagierte Hildener Mannschaftsleistung.

VfB 03 Hilden II - SG Unterrath 1:1 (0:0). Nach einer durchwachsenen Vorbereitung kam die VfB 03-Reserve ordentlich aus den Startlöchern. Das Remis gegen die als Aufstiegskandidat gehandelten Unterrather entsprach letztlich dem Spielverlauf. Gleichwohl hätten die Hildener die Auftaktpartie in der Bezirksliga, Gruppe 1, für sich entscheiden können. Knackpunkt war die 78. Minute. Lukas Schmetz und sein Gegenspieler Fatih Koru lieferten sich ein Kopfballduell. Plötzlich der Pfiff des Unparteiischen Oguz Öztas. "Der Schiri wollte ein Handspiel von mir gesehen haben. Dabei ging mein Gegenspieler mit der Hand zu Ball. Eine für mich unverständliche Entscheidung", beklagte sich hinterher der Kapitän der Hildener. Beim Elfer von Emre Tokat tauchte Torsteher Michael Miler zwar in die richtige Ecke, konnte den Ausgleich aber nicht verhindern. Gleichzeitig der Endstand nach einer in den ersten 45 Minuten intensiv geführten Begegnung.

Mit Nils Hellenkamp und Patrick Stotko standen zwei letztjährige A-Junioren in der Startelf, dazu Patrick Percoco und Kai Stanzick aus dem Oberligakader. SGU-Schlussmann Dominik De Bellis, der gegen den sehr agilen Tim Tiefenthal klasse parierte, vereitelte früh (2.) die Hildener Führung. Der in der ersten Hälfte sehr auffällige Hellenkamp hatte hier genauso aufgelegt wie in der 7. Minute, als der von einem Gegenspieler attackiert Tiefenthal vorbei schoss. Es entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der auch die spielerisch guten Düsseldorfer zu Möglichkeiten kamen. Torhüter Miler bewahrte seine Elf gegen Enow (14.) und Koru (37.) vor einem Rückstand und hatte Glück, dass Koru (41.) nur den Pfosten traf.

Im zweiten Abschnitt nahmen beide Teams phasenweise das Tempo raus, lieferten sich indes weiterhin ein Duell auf Augenhöhe. Marvin Bell markierte nach einem Eckball von Manuel Mirek die Führung (51.). Unterrath in der Folge um den Ausgleich bemüht, ohne die gut organisierte VfB-Deckung nachhaltig in Verlegenheit zu bringen. Torschütze Tokat schoss vorbei (62.) und Koru scheiterte an Miler (87.). Aber auch die Hildener Chancen von Tiefenthal (67.) oder Percoco (79.) schienen im Ansatz vielversprechend. "Rot" gegen Unterraths Vitaliy Golik (90. - Foul an Tiefenthal) war wohl regelkonform, aber nicht zwingend erforderlich.

"Wir haben kämpferisch und läuferisch eine starke Leistung gezeigt. Auch spielerisch waren gute Ansätze zu erkennen. Ein Sonderlob an unsere jungen Spieler Patrick Stotko, Nils Hellenkamp und Fahd Afoda, die sich so richtig in die Partie hinein gekämpft haben. Aber das komplette Team hat gut gearbeitet und das gegen eine Mannschaft, die ganz andere Ansprüche hat als wir", bilanzierte Peter Köppen.

VfB 03 Hilden: Miler - Stotko, Schmetz, Stanzick, Weyrather, Afoda (70. Mailath), Percoco, Mirek, Bell (84. Lichtenwimmer), Tiefenthal, Hellenkamp (75. Strunz).

(ER)