1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden wartet auf letzte Ergebnisse der Corona-Tests

Fußball : VfB 03 Hilden wartet auf letzte Ergebnisse der Corona-Tests

Die Ungewissheit neigt sich dem Ende zu. Spätestens am Freitag sollten alle Fußballer des VfB 03 Gewissheit haben. Dann will der Verein Gespräche mit dem Kreisgesundheitsamt in Mettmann führen.

Seit zehn Tagen kämpfen die Fußballer des VfB 03 gegen einen Kontrahenten, über dessen sportliche Qualitäten wenig bekannt ist, der aber derzeit gleich zwei Mannschaften des Hildener Traditionsklubs außer Gefecht setzt. Längst ist der Coronavirus weltweit bekannt, doch es ist immer noch schwierig, ihn wirksam zu bekämpfen.

Alles fing Dienstag vor einer Woche mit Halsschmerzen eines Spielers der VfB-Reserve an, der sich daraufhin einem Corona-Test unterzog. Das Ergebnis: positiv. Weitere Fußballer ließen sich freiwillig testen und am Freitag vergangener Woche stand fest: Zwei Spieler der Zweiten und drei Akteure der Ersten hatten ebenfalls positive Ergebnisse. Daraufhin sagte der Verein die Oberliga-Partie beim 1. FC Monheim und das Landesliga-Duell gegen den 1. FC Wülfrath ab, der Spiel- und Trainingsbetrieb sollte bis zum 1. Oktober ruhen.

Nach Rücksprache mit dem Kreisgesundheitsamt Mettmann erfolgte am Mittwoch von 12 bis 16 Uhr eine Reihentestung für die erste und zweite Mannschaft. Im Fünf- bis Zehn-Minuten-Takt traten die einzelnen Fußballer zu ihren Terminen an. Jene, die im Kreis Mettmann wohnen, bekamen übrigens Quarantäne vom Gesundheitsamt angeordnet. Andere Sportler aus Remscheid, Solingen oder Düsseldorf blieben davon verschont.

„Der Verein hat eine Vorbildfunktion. Wir wollen die Spieler und das Umfeld beruhigen“, befürwortete Dennis Lichtenwimmer die Testung aller Spieler der beiden Mannschaften. Auch der Sportliche Leiter selbst nahm daran teil, obgleich er selbst nicht beim besagten Trainingsabend im Geschehen mittendrin war. Die ersten Ergebnisse trudelten im Laufe des Donnerstags ein. „Bei der zweiten Mannschaft sind alle Tests negativ, bei der Ersten stehen noch sechs Ergebnisse aus“, berichtete Lichtenwimmer am Abend. Wenn alle Ergebnisse vorliegen, klärt der Klub im Gespräch mit dem Kreisgesundheitsamt, wie es in den nächsten Tagen weitergeht.