1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden siegt beim B-Kreisligisten im Schongang

Fußball : VfB 03 zieht in die zweite Pokalrunde ein

Die Hildener Oberliga-Fußballer lassen beim B-Kreisligisten VfL Bocholt in der Offensive die Zielstrebigkeit vermissen – Talha Demir vergibt sogar einen Strafstoß. Dennoch reicht es für die Mannschaft von Marc Bach zu einem 3:0-Erfolg.

Die Oberliga-Fußballer des VfB 03 fuhren in Bocholt zwar den erwarteten Pflichtsieg ein, doch rundum zufrieden war Marc Bach mit der Leistung seiner Mannschaft nicht. „Der Gegner hat mit sehr viel Leidenschaft verteidigt und es wirklich gut gemacht. Uns hat hingegen im Angriff die notwendige Zielstrebigkeit gefehlt“, stellte Bach fest. Der VfB-Trainer war aber zumindest mit der Abwehrleistung zufrieden. „Über die 90 Minuten hat unser Gegner nur einen Schuss abgegeben“, berichtete der 40-Jährige. Durch den erwartet klaren Erfolg über den B-Kreisligisten zogen die Hildener letztlich ungefährdet in die zweite Runde des Niederrheinpokals ein.Dabei kamen ihnen auch zugute, dass die Partie wider Erwarten nicht auf Asche über die Bühne ging, sondern auf Naturrasen. „Der war sogar ordentlich“, erklärte Bach.

Von Beginn an drückten die offensiv ausgerichteten Gäste aufs Tempo. Mihai Bogoiu setzte bereits nach sechs Minuten ein Ausrufezeichen, doch seinen strammen Schuss wehrte Hendrik Ribbes mit einer starken Parade zur Ecke ab. Auch in der Folge wusste der Bocholter Keeper immer wieder zu glänzen. Drei Minuten später zirkelte Talha Demir einen Freistoß an der VfL-Mauer vorbei, doch der Ball klatschte ans Außennetz. Nach Vorarbeit von Marcel Elsner und Bogoiu verpassten Zissis Alexandris und Pascal Weber die abschließende Flanke (21.). Dann versuchten es Alexandris und Bogoiu im Doppelpaß, letztlich aber verfehlte Alexandris den Kasten (26.). Danach vermochten die Bocholter Pascal Weber im Strafraum nur mit einem Foul zu stoppen - doch Talha Demir vergab den Elfmeter, schoss links am Kasten vorbei (27.). Vielleicht auch eine Frage mangelnder Konzentration gegen den vier Klassen unter dem VfB 03 spielenden Gegner. „Man kann die Mannschaft warnen, aber im Kopf fehlen dann doch ein paar Prozentpunkte“, erkannte Bach. Immerhin schlug sein Team kurz vor der Pause entscheidend zu. Nach einem 20-Meter-Schuss von Mihai Bogoiu an den Innenpfosten sprang der Ball noch ins Feld zurück (38.). Dann aber nutzte Weber die Vorlage von Demir und traf von halbrechts zur Führung (40.). Es folgten gute Chancen im Minutentakt. Nach einer Elsner-Flanke ging der Kopfball von Demir am Kasten vorbei (41.). Alexandris verfehlte freistehend den Kasten (42.). Und nach einem starken Solo von Park Ilkwon traf der 23-Jährige nur das Außennetz (43.). Noch vor dem Pausenpfiff erzielte Marcel Elsner jedoch nach einer zunächst abgewehrten Ecke das 2:0 (45.) – die Vorentscheidung.

  • Fußball : VfB 03 kann Bocholt nicht aufhalten
  • Fußball : VfB 03 Hilden überzeugt in Sonnborn mit einem 8:0-Erfolg
  • Fußball : Pascal Weber glänzt wieder als Torjäger

In der Kabine sprach das Hildener Trainergespann die Unzulänglichkeiten der ersten Halbzeit an, viel änderte sich aber nicht am Spiel des VfB 03, der dennoch die Partie weiter dominierte. Nach vergebenen Möglichkeiten von Alexandris (50. – Torwart parierte), Demir (51. – umstrittenes Abseitstor), Weber (53. – scheiterte am Keeper) und Alexandris (64. – schoss freistehend vorbei) schaffte das Bach-Team doch noch den dritten Treffer. Ilkwon setzte Demir in Szene, der volley aus elf Metern das 3:0 (72.) erzielte.