Fußball VfB 03-Zweite startet mit breiter Brust

Der Aufsteiger feiert seine Landesliga-Premiere auf eigenem Platz gegen den etablierten ASV Süchteln. Nicht nur für das Team, sondern auch für Trainer Fabian Nellen ist die neue Klasse eine Herausforderung – die alle mit Freude angehen.

 Lukas Schmetz  (rechts) ist auch in der Landesliga als Kapitän der VfB-Reserve unterwegs. Teamkollege Marvin Bell (links) fällt vorerst verletzt aus.

Lukas Schmetz  (rechts) ist auch in der Landesliga als Kapitän der VfB-Reserve unterwegs. Teamkollege Marvin Bell (links) fällt vorerst verletzt aus.

Foto: Köhlen Stephan (teph)

VfB 03 Hilden II – ASV Süchteln. Die VfB 03-Reserve feiert ihre Landesliga-Premiere mit dem Heimspiel (Sonntag, 15.30 Uhr, Sportplatz Hoffeldstraße) gegen den letztjährigen Tabellenneunten. „Das ist für uns als Aufsteiger gleich eine Herausforderung. Süchteln hat uns schließlich die Erfahrung von zuletzt drei Jahren Landesliga in Folge voraus“, sieht Fabian Nellen seine Mannschaft eher in der Außenseiterrolle. Auch für den neuen VfB 03 II-Coach ist die Landesliga Neuland und der Wechsel eine Art Quantensprung, war doch der in der Kreisliga B kickende TSV Norf seine letzte Trainerstation.

Unabhängig von solchen Fakten nehmen die Hildener die Partie zuversichtlich in Angriff. „Wir freuen uns auf die neue Saison, sind nach der langen Pause hochmotiviert und froh, dass es endlich wieder um Punkte geht. Für uns als Liganeuling ist Süchteln als gestandene Landesligatruppe gleich ein Gradmesser“, sagt Lukas Schmetz (31), der auch in der kommenden Saison die Kapitänsbinde trägt. Sein Stellvertreter ist Christoff Donath (28), während zusätzlich Tim Tiefenthal (25) und Moritz Holz (22) dem Mannschaftsrat angehören. Defensivstratege Schmetz fährt fort: „Wir sind ja nicht ganz so unerfahren, haben auch Spieler im Kader, die schon höherklassig unterwegs waren. Faustpfand sind aber neben der fußballerischen Qualität unsere positive Mentalität, der Teamgeist und die mannschaftliche Geschlossenheit. Die VfB-03-DNA sozusagen.“

Fabian Nellen blickt auf eine gute Vorbereitung zurück, unabhängig von der einwöchigen Zwangspause wegen des Corona-Vorfalls im erweiterten Aufgebot. „Natürlich sind Vorbereitung und Pflichtspiele die berühmten zweierlei Paar Schuh. Andererseits gilt es, die in den Trainingseinheiten erarbeiteten Details umzusetzen. Eine stabile Grundordnung in allen Mannschaftsteilen, taktische Disziplin, schnelles Umschaltspiel gepaart mit Handlungsschnelligkeit gehören dazu. Und nicht zuletzt die nötige Konsequenz in der Chancenverwertung, weil kaum damit zu rechnen ist, dass sich uns entsprechend viele Tormöglichkeiten wie in der Bezirksliga bieten.“

Deshalb sind schon gegen die von Fabian Wiegers (30) trainierten Gäste die bekannten Hildener Tugenden wie Kompaktheit und Kampfgeist gefragt, denn allein mit spielerischen Mitteln ist in der Landesliga kaum ein Blumentopf zu gewinnen.

Grundsätzlich startet die VfB 03-Reserve mit einem guten Gefühl in die Saison. Während sich die noch in den Vorbereitungsspielen eingesetzten Nachwuchsleute Sven Canaki, Leon Herweg und Harun Gür inzwischen mangels sportlicher Perspektive abmeldeten, fallen mit Fabian Andree, Leon Bernhardt und Marvin Bell drei Stammkräfte langzeitverletzt aus. Dazu fehlen die Urlauber Dominik Donath und Moritz Holz. „Dennoch sind wir gut aufgestellt und sehen dem Auftakt zuversichtlich entgegen. Wir alle sind natürlich etwas angespannt. Aber dieser Druck kann, richtig umgesetzt, auch leistungsfördernd sein“, macht der 34-jährige Übungsleiter deutlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort