1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden II startet in die Rückrunde

Fußball : VfB 03 Hilden II startet in die Rückrunde

Das Landesliga-Team will am Samstagabend in Giesenkirchen seine Favoritenrolle erfüllen, allerdings ist der Kader arg dezimiert. Trainer Fabian Nellen sieht sich zur Improvisation gezwungen – wie auch schon in der Vorbereitung.

DJK/VfL Giesenkirchen – VfB 03 Hilden II. Die Anstoßzeit entspricht der des Topspiels in der 1. Fußball-Bundesliga am frühen Samstagabend. Um 18.30 Uhr erfolgt morgen auf der Sportplatzanlage „Puffkohlen“ der Anpfiff zum Rückrundenauftakt der Hildener in der Landesliga, Gruppe 1. „Für uns ist das eher ungewohnt, aber Giesenkirchen trägt wohl alle seine Heimspiele zu dieser Zeit aus“, sagt Fabian Nellen, der darin aber keinen zwingenden Nachteil für seine Elf sieht. Der VfB 03 II-Coach ergänzt: „Wir sind vielmehr froh, dass es jetzt endlich richtig losgeht, selbst wenn unsere Vorbereitung alles andere als optimal verlief. Aber das gilt sicher in Teilen auch für andere Klubs.“

Wenn der abstiegsgefährdete Dreizehnte (neun Punkte) den Tabellenvierten (25 Zähler) empfängt, ist die Favoritenrolle eigentlich klar. Fabian Nellen betont: „Natürlich fahren wir dorthin, um zu gewinnen. Andererseits können wir nur schwer einschätzen, wo wir leistungsmäßig stehen. Testspiele und Meisterschaft sind eben unterschiedlich zu sehen. Aus dem mit 2:1 gewonnenen Hinspiel wissen wir, dass der Gegner ein kompaktes Team mit einer guten Grundordnung stellt. Dazu sind die Niederlagen bis auf ein, zwei Ausnahmen immer sehr knapp ausgefallen.“

  • Der lange verletzte Gaspare Spinella (l.)
    Fußball : VfB 03 Hilden II gibt Sieg aus der Hand
  • Patrick Percoco (links am Ball), hier
    Fußball : VfB-Joker Percoco und Altuntas stechen
  • Mit seinem neuen Trikot: Georgios Madatsidis,
    Fußball : SV Uedesheim hat direkt den Spitzenreiter zu Gast

Dass die Elf von Trainer Volker Hansen, der die Mannschaft im Sommer 2019 in die Landesliga führte, erst dreimal siegte und über augenscheinlich bescheidene Offensivqualitäten (18:36 Tore) verfügt, ist zwar Fakt, aber veranlasst den VfB 03 II keineswegs dazu, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. Während die Hildener keines ihrer Vorbereitungsspiele gewinnen konnten, meldet die Hansen-Elf zuletzt Erfolge gegen die Bezirksligisten Sportfreunde Neuwerk (1:0) und SSV Grefrath (5:1). Solche Ergebnisse sorgen für Selbstvertrauen.

Demzufolge prognostiziert Nellen: „Wir stellen uns auf ein kampfbetontes Spiel ein. Giesenkirchen wird mit aller Macht versuchen, sich gegen den drohenden Abstieg aufzubäumen und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze herzustellen.“ Von seinen Jungs erwartet der 35-jährige Coach, dass sie möglichst schnell zurück in den Wettkampfmodus finden.

Es liegt zwar schon ein paar Wochen zurück, aber immerhin verabschiedeten sich die Hildener im vergangenen November mit drei Siegen in Serie in die „Winterpause“. Daran soll angeknüpft werden. „Wir gehen die Partie mit der nötigen Ernsthaftigkeit an, wissen aus dem Hinspiel, dass Giesenkirchen in der Lage ist, schnell von Abwehr auf Angriff umzuschalten. Da müssen wir in der eigenen Rückwärtsbewegung konsequent gegenhalten und dürfen dem Gegner keine Räume anbieten.“

Das alles wäre kein Problem, wenn die Gäste mit voller Kapelle anreisen könnten. Aber die Liste der Ausfälle ist lang. Verletzte oder erkrankte Spieler machen den ursprünglichen Planungen des Trainers einen Strich durch die Rechnung. „Nimmt man alle zusammen, fehlen uns acht, neun Leute, die locker in der Startelf stehen könnten. Da ist, wie so oft in der Vorbereitung, improvisieren angesagt“, lässt sich Fabian Nellen, dem aus dem erweiterten Oberligakader zumindest Kai Stanzick und Robin Weyrather zur Verfügung stehen, seinen Optimismus nicht nehmen.