1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden II: Sieg im Duell der Aufsteiger

Fußball : VfB-Zweite siegt im Duell der Aufsteiger

Die Hildener Landesliga-Fußballer gehen im Testspiel gegen den Bezirksligisten 1. FC Monheim II früh in Führung, bauen allerdings nach der Pause zusehends ab. Trotzdem gelingt noch das 2:0.

Von zwei unterschiedlichen Halbzeiten sprach VfB 03 Hilden II-Trainer Fabian Nellen nach dem 2:0 (1:0)-Sieg im Testspiel beim benachbarten 1. FC Monheim II. Die Gäste hatten im ersten Spielabschnitt Vorteile, während die gerade in die Bezirksliga aufgerückten Monheimer nach der Halbzeitpause besser in die Partie fanden, aber drei, vier klare Gelegenheiten nicht zum zwischenzeitlich möglichen Ausgleich nutzten. Beide Teams und der Schiedsrichter einigten sich vor dem Anpfiff aufgrund der subtropischen Temperaturen am Samstagnachmittag auf eine Spielzeit von zweimal 35 Minuten.

VfB-Mittelfeldspieler Roman Werner sorgte nach vorbildlicher Ball­eroberung und präzisem Abschluss für die frühe Führung (4.). „Bis zur Pause hatten wir eine gute Grundordnung, standen dicht gestaffelt und ließen keine gegnerische Torchance zu. Nur ganz vorne fehlte der letzte Tick“, urteilte Nellen nach dem ersten Durchgang, vor dessen Ende der junge Tom Gray mit einer Sprunggelenkverletzung frühzeitig vom Platz musste und Tim Tiefenthal mit einem Pfostenschuss Pech hatte.

In Hälfte zwei übernahmen die engagierten Gastgeber weitgehend das Kommando, scheiterten in zwei Szenen am stark reagierenden VfB-Torsteher Michael Miler und vergaben zudem zwei weitere Großchancen. „Wir haben nicht mehr im Kollektiv verteidigt, ließen Monheim in allen Mannschaftsteilen zu viele Freiräume. Daran müssen wir in den kommenden Trainingseinheiten noch arbeiten“, kritisierte Nellen zu Recht. Der Offensive fehlte am gegnerischen Strafraum ein ums andere Mal Konzentration und Entschlossenheit. Nur nach dem 2:0, das Youngster Yassine Lekfif nach Tiefenthals Vorarbeit erzielte, lobte der 34-Jährige: „Da haben wir zielstrebig und einfach nach vorne gespielt und die sich bietende Möglichkeit konsequent verwertet.“

VfB 03 Hilden II: Miler – Weyrather (36. Canaki), Austrup, S. Percoco, Dietrich, Gray (36. Lekfif), Gasp. Spinella (36. D. Donath), Mirek, Werner, Tiefenthal, Peponis.

Nach den bisherigen Vorbereitungspartien gegen weitgehend klassentiefere Vertreter empfangen die Hildener am Sonntag (12.30 Uhr/15 Uhr, Sportplatz Hoffeldstraße – genaue Anstoßzeit noch offen) mit dem TSV Meerbusch II einen seit vier Jahren in der Landesliga etablierten Klub. „Ein starker Gegner, der uns einiges abverlangen wird. Da bekommen wir einen ersten Eindruck, wie es spielerisch und kämpferisch in der Landesliga zugeht“, prognostiziert Fabian Nellen.