VfB 03 Hilden II setzt in Aufderhöhe auf Spinella-Tore

Fußball : VfB-Zweite setzt in Aufderhöhe auf Spinella-Tore und drei Punkte

Weil gleich alle drei Torhüter der Hildener Bezirksliga-Mannschaft verletzt sind, rückt diesmal Nick Perkuhn aus dem Oberliga-Kader zwischen die Pfosten.

TSV Solingen – VfB 03 Hilden II. Die letzten Vergleiche gab es in der Bezirksliga-Saison 2017/18. In beiden Partien teilten sich die Kontrahenten jeweils die Punkte. Was ist nun für die VfB 03-Reserve am Sonntag (Anstoß 15.30 Uhr) auf dem Sportplatz Höher Heide drin? Tim Schneider erwartet, dass seine Jungs die gute Leistung aus dem Spitzenspiel am Vorsonntag gegen den SC Reusrath (1:1) erneut auf den Platz bringen: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, auch in Aufderhöhe. Die Gastgeber sind für uns allerdings schwer einzuschätzen, gelten aber als laufstarke, kompakte Elf. Beachtlich sind sicher deren Siege gegen Sparta Bilk oder zuletzt in Berghausen.“

Dazu kommt, dass die Mannschaft des Duos Hannes Diekamp (32) und Nils Esslinger (29), der spielende Co-Trainer zählt zu den absoluten Leistungsträgern, in den letzten fünf Partien neun Zähler verbuchte – immerhin vier mehr als die Hildener. Dennoch sagt Schneider: „Wir wollen unseren Aufwärtstrend bestätigen, haben zuletzt taktisch und spielerisch neue Akzente gesetzt. Das hat von der Grundidee schon gut funktioniert, macht uns von der Spielweise her noch flexibler. Auch wenn wir aufgrund zahlreicher Verletzungen personell auf dem Zahnfleisch gehen, nehmen wir die Aufgabe zuversichtlich in Angriff.“

Ähnlich sieht es Giovanni Spinella, mit neun Treffern (in zwölf Spielen) bester VfB 03 II-Torschütze: „Erwischt Aufderhöhe einen ausgesprochen guten Tag, könnte es durchaus gefährlich werden. Wenn wir aber unsere Leistung abrufen, wie unter anderem gegen Reusrath, kann uns kaum ein Gegner in der Liga schlagen.“ Der 20-jährige Angreifer, der im Sommer vom Landesligisten VfB Solingen zurück an den Hoffeld wechselte, gilt beim VfB 03 als Perspektivspieler, trainiert in der Woche ein-, zweimal im Oberligakader mit und sammelt Spielpraxis im Bezirksligateam. „Das macht richtig Spaß, da sind richtig gute Jungs zusammen und mir persönlich geben die Tore natürlich viel Selbstvertrauen. Jedenfalls wollen wir unsere ansteigende Form auch am Sonntag beim TSV unter Beweis stellen“, betont Spinella.

Der torgefährliche Offensivmann spielte bis 2016 in der VfB 03-Jugend. Beim VfB Solingen war er, noch als A-Junior, in der Spielzeit 2017/18 mit zehn Toren bei 25 Einsätzen maßgeblich am Aufstieg in die Landesliga beteiligt und erzielte dann in seiner ersten offiziellen Senioren-Saison, trotz einer längeren Verletzungspause, in 23 Begegnungen zwölf Tore. Diese Treffsicherheit brachte Spinella auch nachhaltig für die VfB 03-Reserve ein.

Zum Sonntag-Spiel: Da das angestammte Torhüter-Trio (Michael Miler, Marius Hirt und Lukas Kuznik) verletzt ist, steht diesmal Nick Perkuhn (19) aus dem Oberligakader zwischen den Pfosten. Fraglich ist Kapitän Manuel Mirek (Oberschenkelblessur), während Dennis Lichtenwimmer nach abgeklungenen Adduktorenproblemen wieder zum Kader zählt.