1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden II macht dem TSV Meerbusch II Druck

Fußball : VfB 03-Zweite setzt starke Akzente

Der Hildener Aufsteiger zeigt im Testspiel gegen das etablierte Landesliga-Team des TSV Meerbusch II über weite Strecken eine konzentrierte Vorstellung.

VfB 03 Hilden II – TSV Meerbusch II 4:1 (1:0). Da setzte die VfB 03-Reserve aber schon einmal ein Ausrufezeichen. Dem klaren Erfolg gegen die bereits seit vier Jahren in der Landesliga spielenden Meerbuscher ging eine über nahezu 90 Minuten starke Leistung des Aufsteigers voraus. „Natürlich kann man nach dem berühmten Haar in der Suppe suchen, aber Fakt ist, dass unsere Mannschaft eine klasse Vorstellung abgeliefert hat. Einzig in der Phase nach dem Anschlusstor der Gäste haben wir etwas den Faden verloren, letztlich aber doch wieder die Kurve gekriegt“, zollte Trainer Fabian Nellen seinen Jungs ein Pauschallob.

Meerbusch, das im Mittelfeld mit einer Raute agierte, blieb gleichwohl immer zu beachten. So musste VfB-Torhüter Michael Miler nach gut 20 Minuten beherzt per Fußabwehr klären, um einen Rückstand zu verhindern. Im Spiel nach vorne setzte, unter anderen, der diesmal auf der rechten offensiven Außenbahn eingesetzte Robin Weyrather, der mit dem hinter ihm agierenden Sergio Percoco ein gutes Tandem bildete, zahlreiche Akzente. Vorbildlich, wie die Hildener nach den Balleroberungen im Mittelfeld, schnell umschalteten und immer wieder gefährliche Offensivaktionen starteten. Tim Tiefenthal, auf Vorarbeit von Roman Werner (33.) und Norwin Austrup mit einem verwandelten Handelfmeter (63.) brachten den Aufsteiger dann auch völlig zu recht 2:0 in Front.

Die Gastgeber schienen alles unter Kontrolle zu haben, suchten indes manches Mal zu hektisch den Weg in Richtung gegnerischen Strafraum. Die Quittung war das von Jan Nowak aus Nahdistanz erzielte Anschlusstor (75.). „In dieser Spielphase gab es in der Rückwärtsbewegung bei uns doch einige Lücken, die Meerbusch zu nutzen versuchte. Da müssen wir das Tempo einfach einmal herausnehmen“, mahnte Nellen an. Alles nur Momentaufnahmen, denn ihre gute Gesamtleistung wollten die Hildener unbedingt mit einem überzeugenden Sieg krönen. Dieses Vorhaben wurden dann durch die weiteren Treffer von Marco Tassone (85. – Vorarbeit Dominik Donath) und erneut Tim Tiefenthal (89. – Zuspiel Lukas Lier) konsequent in die Tat umgesetzt.

VfB 03 II: Miler – S. Percoco, Austrup, Stanzick, D. Donath, Weyrather (74. Lekfif), Werner, Mirek (61. Dietrich), Gasp. Spinella (61. Lier), Peponis (46. Tassone), Tiefenthal.

Beim Bezirksligisten TSV Bayer Dormagen treten die Hildener am Donnerstag um 19.30 Uhr zum nächsten Vorbereitungsspiel an. „Wie zu hören war, will Dormagen in der neuen Saison oben mitspielen. Wir sind einerseits gespannt, wie die sich gegen uns präsentieren, wollen andererseits den Schwung aus dem Meerbusch-Spiel mitnehmen“, macht Nellen deutlich. Auf die Urlauber Christoff Donath und Lukas Schmetz muss der VfB 03 II-Coach allerdings verzichten.