1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden II: Landesliga-Aufsteiger startet mit einem Heimspiel

Fußball : VfB-Zweite startet mit einem Heimspiel in die neue Saison

Für die Hildener Fußballer ist nach dem Aufstieg der Klassenerhalt in der Landesliga das erklärte Ziel. Nicht nur für den neuen Trainer Fabian Nellen ist die Konkurrenz eine unbekannte Größe.

FC 1911 Zons – VfB 03 Hilden II 1:8 (1:5). Nur wenig Mühe hatte der Neu-Landesligist, um den ersatzgeschwächten Kreisliga A-Vertreter in Schach zu halten. Durch Pascal Peponis (5. – direkt verwandelter Freistoß) und Leon Herweg (13.) legten die Gäste früh ein 2:0 vor. Eine Unaufmerksamkeit im Hildener Spielaufbau nutzte Zons durch Dennis Marquet (32.) zum Anschlusstor. Die prompte Antwort (34.), erneut durch Herweg, ließ nicht lange auf sich warten. Bis zur Halbzeit hieß es durch ein Zonser Eigentor (41.) und den Treffer des jungen Harun Gür (43.) bereits 5:1. Nach dem Wechsel trugen sich erneut Gür (52.) und zweimal Gaspare Spinella (72., 84.) in die Torschützenliste ein. Trainer Fabian Nellen: „Das Gegentor war vermeidbar. Aber es ist eben noch Vorbereitung und der Gegner war, bei allem Respekt, doch über weite Strecken überfordert. Gefallen hat mir, dass im Mittelfeld Norwin Austrup und Lukas Lier gute Defensivarbeit leisteten und unsere Offensive oft gut in Szene setzten.“ Am heutigen Samstag (17 Uhr) treten die Hildener zum nächsten Testspiel beim Bezirksligaaufsteiger FC Monheim II an.

In die neue Landesligasaison startet die VfB 03-Reserve am 6. September (15 Uhr) mit dem Heimspiel gegen den ASV Süchteln. Als Fünfter der wegen der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochenen Spielzeit 2019/20 zählt Süchteln zweifellos zu den Etablierten in der 15 Vereine umfassenden Gruppe 1. Das erste Auswärtsspiel führt die Hildener eine Woche darauf zum VfB Solingen, der nur aufgrund des Verbandsentscheids, dass keine Mannschaften aus den einzelnen Klassen absteigen, auch weiterhin in der Landesliga dabei ist. Das im Vorfeld mit Spannung erwartete Nachbarschaftsduell gegen den 1. FC Wülfrath steigt bereits am 20. September (15 Uhr, Sportplatz Hoffeldstraße).

Das weitere Hinrunden-Programm der am vierten Spieltag aussetzenden Hildener (H=Heimspiel/ A=Auswärtsspiel):

4.10. (A) SC Reusrath 15.30 Uhr, Freitag 9.10. (H) Holzheimer SG 20 Uhr, 18.10 (A) FSV Vohwinkel 15 Uhr, Freitag 23.10. (H) MSV Düsseldorf 20 Uhr, 8.11. (A) 1. FC Viersen 15.30 Uhr, 14.11. (H) Rather SV 14.30 Uhr, 29.11. (A) SG Unterrath 14.30 Uhr, 6.12. (H) SC Teutonia Kleinenbroich 14.15 Uhr, 13.12. (A) Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf 14.15 Uhr. Die letzten Begegnungen der ersten Serie finden im neuen Jahr statt: 18.2.2021 (A) DJK/VfL Giesenkirchen 15.30 Uhr und 7.3.2021 (H) SC Kapellen/Erft 15 Uhr.

„Keine Frage, dieses Gruppe ist für uns natürlich absolutes Neuland. Aber so geht es weitestgehend auch der Konkurrenz, schließlich sind unter den 15 Klubs gleich sieben Aufsteiger“, sagt Fabian Nellen (34). Der neue VfB 03 II-Coach weiß um die spezielle Mission „Klassenerhalt“, betont aber auch: „Wir nehmen es wie es kommt. Die Konkurrenz ist teils hochkarätig, aber wir werden alles tun, um gut in die Spielzeit zu starten und am Saisonende zumindest vier Klubs hinter uns zu lassen.“