1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

VfB 03 Hilden II geht Aufgabe bei Schwarz-Weiß 06 mit Respekt an

Fußball : VfB 03 Hilden II geht Aufgabe bei Schwarz-Weiß 06 mit Respekt an

Die Mannschaft von Fabian Nellen erwartet beim Landesliga-Vorletzten in Düsseldorf eine enge Partie. Der Trainer fordert mehr Konstanz.

Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf – VfB 03 Hilden II. Nominell ist es für beide Teams die zweite gemeinsame Saison in der Fußball-Landesliga. Allerdings fehlt in der Kurzbilanz der vergangenen, nach sieben Partien abgebrochenen Spielzeit ein direkter Vergleich. Nach zuvor vier Jahren in der Bezirksliga (2015 – 2019) mit vier Hildener Siegen, einer Niederlage und drei Unentschieden steht an diesem Sonntag auf dem Sportplatz Stoffeler Kapellenweg um 15 Uhr also wieder ein direktes Aufeinandertreffen an.

„Das ist ja fast eine Partie zweier alter Bekannter. Das waren in der Vergangenheit immer enge und intensive Spiele“, sagt im Rückblick Robin Weyrather. Der bereits nach 18 Minuten eingewechselte Außenbahnspieler stand, wie der von Beginn mitwirkende Kai Stanzick sowie Moritz Holz und Tim Tiefenthal am Mittwochabend im Kader des Oberligateams, das sich im Nieder­rheinpokal beim Landesligisten VfL Tönisberg mit 3:1 behauptete.

Von der Zwischenbilanz der Oberbilker mit nur einem Remis, aber bereits vier Niederlagen lässt sich der 27-Jährige in seiner (positiven) Meinung über den Gegner nicht beeinflussen: „Die Ergebnisse spiegeln das wahre Leistungsvermögen von Schwarz-Weiß 06 nicht wirklich wider. Da steckt meiner Ansicht nach mehr Qualität drin, als es der momentan vorletzte Tabellenplatz zeigt.“ Und das stets konstant sein fußballerisches und läuferisches Potential abrufende VfB 03-Eigengewächs ergänzt: „Wir achten aber auch nicht so sehr auf die Tabelle. Wir müssen selbst schauen, dass wir nach dem 1:4 gegen Kapellen wieder in die Spur finden. Uns sind individuell unnötige Fehler unterlaufen, wie beim dritten und vierten Gegentor. Die gilt es schnellstens abzustellen.“

  • Kai Stanzick (l.) rechnet mit einer
    Fußball : VfB 03 Hilden II freut sich auf Flutlicht-Heimspiel
  • Robin Weyrather (2.v.l.) trifft mit diesem
    Fußball : VfB 03 Hilden II verliert das Flutlichtduell
  • Fabian zur Linden (am Ball) sah
    Fußball : VfB 03 Hilden kämpft sich in die nächste Pokalrunde

Weyrather selbst, der seit seiner B-Junioren-Zeit für den Klub am Hoffeld kickt, auch zwei Saisons lang zum Oberligakader zählte und mit der Zweiten die Aufstiege in die Bezirksliga (2015) und Landesliga (2020) feierte, hatte in der Flutlichtpartie vom vergangenen Freitag mit einem Lattenschuss Pech – das wäre noch in Halbzeit eins die 1:0-Führung gewesen. Abgehakt.

Der Fokus lag in den Übungseinheiten dieser Woche naturgemäß auf den nächsten Gegner. Fabian Nellen freute sich zwar über die „Berufung“ seiner vier Stammkräfte in die Erste, hatte dadurch aber erst beim heutigen Freitagtraining wieder alle Mann an Bord. Der Coach des Tabellensechsten (neun Punkte), dem der rotgesperrte Toni Militello fehlt, bringt dem Vorletzten schon den nötigen Respekt entgegen: „Schwarz-Weiß hat bisher gegen die Spitzenteams wie Viersen und Rath verloren, dabei zuletzt besonders beim 1:3 gegen Rath eine beachtliche Leistung gezeigt. Mit dem vierfachen Torschützen Malte Boermans steht ein starker Angreifer im Team, das sicher endlich den Sieg einfahren will. Darauf stellen wir uns ein.“ Der Trainer fügt hinzu: „Wir müssen aus den teils unterschiedlich abgelaufenen fünf Begegnungen die richtigen Schlüsse ziehen, um mehr Konstanz in unser Spiel zu bekommen.“