Fußball, Landesliga Hildens Reserve bejubelt Jokertore

Hilden · Bei den Landesliga-Fußballern des VfB 03 Hilden II treffen vier Einwechselspieler beim am Ende deutlichen 5:0-Erfolg über den Oberliga-Absteiger 1. FC Mönchengladbach.

Niklas Strunz (mitte) traf für den VfB Hilden II.

Niklas Strunz (mitte) traf für den VfB Hilden II.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

VfB 03 Hilden II – 1. FC Mönchengladbach 5:0 (1:0). Vier „Jokertore“ – das gibt’s auch nicht alle Tage. So geschehen am Sonntag im Landesliga-Fußballspiel der jetzt auf Rang zwei vorgerückten Hildener gegen den als Vorletzter angereisten Oberliga-Absteiger. Gladbach begann sehr engagiert, störte die VfB-03-Reserve früh im Spielaufbau und tauchte so einige Male gefährlich im gegnerischen Strafraum auf. Wirklich zwingende Torchancen resultierten daraus aber nicht. Die Einheimischen setzten zunächst einmal auf Konter. Moritz Holz scheiterte noch am 19-jährigen Gäste-Keeper Solomon Martins, der später mit vier, fünf Glanzparaden eine noch höhere Niederlage verhinderte.