Fußball-Oberliga VfB 03 erwartet das nächste Schwergewicht

Die Hildener Oberliga-Fußballer wollen im Heimspiel am Sonntag ihre durchwachsene Bilanz gegen die starke SpVg. Schonnebeck aufpolieren.

 Auf die Kopfballstärke des gesperrten Robin Müller (Mitte) müssen die Hildener am Sonntag verzichten.

Auf die Kopfballstärke des gesperrten Robin Müller (Mitte) müssen die Hildener am Sonntag verzichten.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

VfB 03 Hilden – SpVg. Schonnebeck. Auf die Oberliga-Fußballer des VfB 03 wartet am Sonntag (15.30 Uhr) auf der Anlage an der Hoffeldstaße der nächste schwere Brocken. Und diesmal ist die Bilanz nicht so glänzend wie gegen den Lokalrivalen Ratingen 04/19. In der Hinrunde erreichten die Hildener auf fremdem Platz ein 2:2 – führten allerdings durch Tore von Robin Müller (45.) und Amin Bouzraa (60.) bereits mit 2:0 und ließen danach gute Chancen zur Vorentscheidung liegen. In der Schlussphase schlugen die Schonnebecker zurück. Conor David Tönnies (86.) verkürzte auf 1:2, ehe Calvin Küper in der vierten Minute der Nachspielzeit noch das 2:2 erzielte. Der späte Ausgleich ärgerte die Hildener mächtig. „Nach dem Spiel wurde es kurz mal emotional, aber dann fielen Worte wie Zusammenhalt – das ist doch positiv“, freute sich Tim Schneider trotz der bitteren Endes zumindst über die Reaktion seiner Mannschaft.