1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Fußball: VfB 03 geht englische Woche engagiert an

Fußball : VfB 03 geht englische Woche engagiert an

Die Motivation der Hildener Fußballer im Kampf um den Oberliga-Verbleib ist hoch. Auch in Homberg wollen sie Gas geben.

Vor dem Start der englischen Woche gab es beim VfB 03 noch ein paar Nebenschauplätze. Denn im Endspurt der laufenden Saison richtete sich der Blick auch schon auf die kommende Spielzeit. Dann stehen Michael Kulm und Marcel Bastians nicht mehr auf der Kommandobrücke des Fußball-Oberligisten - Teammanager und Trainer bestätigten Anfang der Woche, dass sie ihre Verträge aus persönlichen Gründen nicht verlängern wollen. Derweil stellte der Vorstand des VfB 03 am Montagabend der Mannschaft bereits den Nachfolger vor. Marc Bach, der erst in der vergangenen Woche den FSV Vohwinkel um eine vorzeitige Vertragsauflösung im Sommer bat, und dann zwei Tage später vom Wuppertaler Klub freigestellt wurde, kommt mit seinen beiden Co-Trainern Stefan Jäger und Marvin Schneider. Während auch Jäger ab sofort nicht mehr beim Abstiegskonkurrenten der Hildener tätig ist, soll Schneider das Vohwinkler Team bis zum Ende der Saison noch zum Klassenerhalt führen.

Die Trainerfrage beim VfB 03 ist damit geklärt. Noch offen ist, ob der Traditionsklub für die kommende Saison einen versierten Sportlichen Leiter verpflichten kann. Nach Informationen unserer Zeitung war mit Michael Kirschner ein kompetenter Kandidat im Gespräch, doch der gab nun seinen Wechsel von Mettmann nach Velbert bekannt.

Während die Verantwortlichen des VfB 03 am Kader für die neue Saison arbeiten, beschäftigt die Spieler vor allem der Kampf um den Klassenerhalt. Aktuell stehen die Chancen gut, denn die Hildener Fußballer haben sechs Punkte Vorsprung auf den Cronenberger SC, der mit einem Spiel weniger auf Rang 15 die Abstiegszone anführt. Das Polster kann jedoch schnell schrumpfen, denn in der kommenden englischen Woche muss der VfB 03 drei hohe Hürden meistern.

Den Anfang macht am Sonntag (15 Uhr, PCC-Stadion, Rheindeichstraße 50) die Partie beim VfB Homberg. Im Hinspiel auf eigenem Platz gelang der Mannschaft von Marcel Bastians ein 2:1-Erfolg, doch der Trainer relativiert: "Auch da waren wir schon angeschlagen, aber jetzt hat sich die Situation deutlich verschärft." Der Druck im Abstiegskampf ist gestiegen. "Es bleibt eng da unten", weiß Bastians. Zugleich lobt der A-Lizenz-Inhaber die Gastgeber: "Das ist eine richtig starke Mannschaft, die auch gute Einzelqualitäten hat." Der VfB 03 will in bewährter Manier seine kämpferischen Tugenden in die Waagschale werfen, aber auch spielerische Akzente setzten. Zudem zieht das Bastians-Team Selbstbewusstsein aus dem guten Auftritt gegen die SpVg. Schonnebeck - auch wenn der verdiente Lohn ausblieb.

In personeller Hinsicht bleiben jedoch Sorgen. Fragezeichen stehen hinter dem Einsatz von Said Harouz (muskuläre Probleme) und Dominik Donath (grippekrank). Manuel Schulz (Bänderriss im Sprunggelenk) wollte gestern ins Training einsteigen. Sascha Dum steht auf jeden Fall wieder zur Verfügung, allerdings weist der Ex-Profi nach seinem langen Ausfall noch Trainingsrückstand auf.

(RP)