Fußball: VfB 03 fiebert Fortuna-Spiel entgegen

Fußball : VfB 03 fiebert Fortuna-Spiel entgegen

Der Fußball-Oberligist hat bereits im Vorverkauf 1500 Karten für den Test morgen gegen den Zweitligisten abgesetzt. Der Vorsitzende Wolfgang Appelstiel und sein Helferteam haben eine Menge Arbeit – die sie aber gelassen abwickeln.

Der Fußball-Oberligist hat bereits im Vorverkauf 1500 Karten für den Test morgen gegen den Zweitligisten abgesetzt. Der Vorsitzende Wolfgang Appelstiel und sein Helferteam haben eine Menge Arbeit — die sie aber gelassen abwickeln.

Die Vorfreude bei den Ver-antwortlichen und Spielern des VfB 03 Hilden ist groß. Morgen Abend (19 Uhr) empfängt der Fußball-Oberligist auf der Bezirkssportanlage Am Bandsbusch den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf zu einem Testspiel — und das Interesse am fußballerischen Leckerbissen in der Itterstadt ist groß.

So wurden bereits 1500 Tickets im Vorverkauf abgesetzt. Die Partie ist ohnehin eine große Herausforderung für das Organisationsteam um die VfB-Vorsitzenden Wolfgang Appelstiel und Holger Reinders. "Wir konnten insgesamt 86 Helfer aus unserer Jugend-Abteilung, der zweiten Mannschaft sowie der Altherren-Mannschaft für uns gewinnen. Alle werden am Mittwoch im Einsatz sein", erklärt Wolfgang Appelstiel.

Die Aufgabenliste des Ersten Vorsitzenden ist lang: Sicherheitsvorkehrungen vor dem Spiel und während des Spiels, Verkehrsregelung rund um die Bezirkssportanlage, Verpflegung der Zuschauer. Doch die Organisatoren sind gut vorbereitet. "Fortuna Düsseldorf wird rund 20 eigene Ordner für das Spiel mitbringen — die kennen ihre eigenen Fans besser und haben viel mehr Erfahrung und Routine als wir", sagt der Zweite Vorsitzende Holger Reinders.

Selbst der kritischen Parkplatzsituation blickt Appelstiel gelassen entgegen. Hier appelliert er aber zusätzlich an die Zuschauer: "Wir haben zwar extra Verkehrskadetten angefordert und wollen die Menschen über drei verschiedene Zugänge zur Sportanlage bringen. Dennoch wäre es sicher von Vorteil, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Fahrrad anzureisen."

Als besonders pflegeleicht präsentieren sich die Gäste aus Düsseldorf im Vorfeld der Partie: "Fortuna tritt ohne Antrittsprämie bei uns an, Die einzigen Forderungen waren ein Obstkorb und ein Kasten Malzbier für die Kabine", berichtet Appelstiel. Somit steht einem fußballerischen Höhepunkt nichts mehr im Wege — zumal die Fortuna zugesagt hat, mit dem gesamten Profi-Kader nach Hilden zu reisen.

Dementsprechend groß ist die Spannung bei den VfB-Fußballern: "Ich stelle fest, dass die Spieler sich freuen und ich kann das nachvollziehen. Auf der anderen Seite sehe ich als Trainer so ein Spiel immer etwas anders. Ich hoffe, dass die Jungs einiges aus der Partie mitnehmen und sich keiner verletzt", erklärt VfB-Coach Toni Molina. Doch der Spaßfaktor kommt natürlich für den ehemaligen Fortuna-Jugendtrainer ebenfalls nicht zu kurz. "Wir haben uns zusammen in der letzten Woche als Mannschaft das Spiel von Fortuna gegen Greuther Fürth angesehen und haben dabei natürlich ein bisschen Spaß gemacht."

Molina geht fest davon aus, dass seine junge Mannschaft von den gestandenen Profis aus Düsseldorf eine Menge lernen und damit gewinnen kann: "Auch wenn das Ergebnis diesmal ausnahmsweise zweitrangig ist, bin ich sehr gespannt, wie meine Spieler mit der Standfestigkeit und der Robustheit der Fortuna-Spieler umgehen."

(tzb)