1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Unnötige Niederlage des TSV Hochdahl gegen Paderborn Untouchables

Baseball : Neandertaler Baseballer wehren sich nach Kräften

Die Neandertaler Baseballer vom TSV Hochdahl bieten dem ungeschlagenen Tabellenführer Paderborn Paroli, doch der erste Feldverweis seit 15 Jahren bringt die Platzherren aus dem Konzept.

Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Paderborn wehrten sich die Neandertaler Baseballer im TSV Hochdahl nach Kräften. Trainer Daniel Faßbender musste auf Outfielder M. Lehmann verzichten, der mit Muskelbündelriss mindestens bis September ausfällt. Zudem fehlten S. Emtiazi (Corona), Chr. Bruhy und der reaktivierte N. Köhler. Auf dem Wurfhügel startete wie gewohnt T. Faßbender, der in den ersten zwei Innings lediglich drei Punkte des Gegners zuließ.

Die Offensive der Neandertaler brauchte allerdings bis zum dritten Inning, bis man sich auf den Pitcher der „Untouchables“ eingestellt hatte und die ersten beiden Runs aufs Scoreboard bringen konnte zum 2:3. Im vierten Durchgang gelangen den Gästen dann fünf Runs, darunter ein Drei-Run-Homerun, ohne dass die Baseballer des TSV Hochdahl darauf antworten konnten.

Das sollte sich aber schnell ändern. In Durchgang fünf sorgte lediglich ein weiterer Homerun für den einzigen Punkt der Paderborner, während die Hochdahler mit vier eigenen Runs verkürzen konnten. Im sechsten Inning erzielten beide Teams je einen Run (Homerun durch P. McKelvy für Hochdahl), und es stand 10:7 für Paderborn. McKelvy übernahm dann im nächsten Inning das Pitching aufseiten des NBC und T. Faßbender dessen Aufgabe an der dritten Base. Die Gäste erliefen zwei Punkte, aber Hochdahl gelang eine weitere Verkürzung des Rückstands durch vier eigene Runs, darunter ein Zwei-Run-Homrerun von Baseman Chr. Hallmann.

  • TSV-Trainer Mike Lysien lädt zum Rückentraining.⇥foto:⇥stephan
    Fit in Erkrath : TSV will Menschen in Bewegung bringen
  • Lleyton Burggraf auf dem „Mount“: Der
    2. Baseball-Bundesliga : Goose Necks starten mit einem Sieg
  • Leverkusens Luis Figge (l.) verschafft sich
    Basketball, 2. Liga : Für die Giants geht es im Heimspiel gegen Paderborn um alles

Somit ging es mit 11:12 ins achte Inning. Wieder gelang beiden Teams je ein Run, doch dann ließ sich McKelvy aber dazu hinreißen, eine Entscheidung der guten Umpire (Schiedsrichter) lautstark zu kommentieren und wurde von diesen des Feldes verwiesen – der erste Platzverweis gegen Hochdahl seit mehr als 15 Jahren. Das führte zwangsläufig zum erneuten Wechsel auf dem Wurfhügel. Hallmann übernahm, E. Wendland kam von der Ersatzbank. Das letzte Inning zeigte dann, dass der Feldverweis zum Bruch im Spiel der Hochdahler geführt hatte. Die Paderborner konnten sieben Runs erzielen, und Hochdahl blieb ohne Zählbares. So endete das Spiel 20:12 für die Gäste, die ihrem Klubnahmen „Untouchable“ gerecht wurden.

Aus Hochdahler Sicht war es eine unnötige Niederlage. Der Respekt des Gegners für die engagierte Leistung: „Das erste Team, das uns an unsere Grenzen gebracht hat“, war da nur ein schwacher Trost.

Neandertaler Baseball Club: T. Faßbender (P,3B), L. Peekhaus (CF), Chr. Hallmann (RF,P), D. Faßbender (SS), Chr. Ninow (1B), D.Baptista (C), Chr. Kampf (2B), P. McKelvy (3B,P), J. Kampf (LF), E. Wendland (RF)

(RP/ame)