1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Handball: Unitas-Trainer Tomasik trifft auf sein altes Team

Handball : Unitas-Trainer Tomasik trifft auf sein altes Team

Lobberich - DJK Unitas Haan. Die Bilanz des TV Lobberich ist zweifellos durchwachsen. Gerade einmal vier Siege stehen auf dem Konto - und alle fuhr die Mannschaft von Goran Sopov in eigener Halle ein. Dazu erkämpfte sie noch einen Punkt in Neukirchen und steht damit in der Oberliga auf Rang elf. Angesichts der offenkundigen Heimstärke des TVL erwartet die UnitasHandballer also eine unangenehme Aufgabe. Doch die Partie hat noch eine weitere spezielle Note - zumindest für Jurek Tomasik, der in der vergangenen Saison noch den Gegner coachte. "Ich kenne die Mannschaft", sagt der Unitas-Trainer in seiner eigenen trockenen Art. Einen Moment später fügt er aber hinzu: "Natürlich spielen sie jetzt etwas anders als zu meiner Zeit."

Lobberich - DJK Unitas Haan. Die Bilanz des TV Lobberich ist zweifellos durchwachsen. Gerade einmal vier Siege stehen auf dem Konto - und alle fuhr die Mannschaft von Goran Sopov in eigener Halle ein. Dazu erkämpfte sie noch einen Punkt in Neukirchen und steht damit in der Oberliga auf Rang elf. Angesichts der offenkundigen Heimstärke des TVL erwartet die UnitasHandballer also eine unangenehme Aufgabe. Doch die Partie hat noch eine weitere spezielle Note - zumindest für Jurek Tomasik, der in der vergangenen Saison noch den Gegner coachte. "Ich kenne die Mannschaft", sagt der Unitas-Trainer in seiner eigenen trockenen Art. Einen Moment später fügt er aber hinzu: "Natürlich spielen sie jetzt etwas anders als zu meiner Zeit."

Taktisch will sich Tomasik wie immer nicht in die Karten schauen lassen. "Wir haben das eine oder andere vorbereitet", erklärt er. Was es genau ist, lässt er lieber offen. "Die lesen ja auch die Artikel." Aus seiner Einschätzung des Kontrahenten macht er aber kein Geheimnis: "Die werden doppelt motiviert sein." Bei aller freundschaftlichen Verbundenheit steht für ihn fest, dass es in der Partie kampfbetont zur Sache geht. "Für mich persönlich ist es ein besonderes Spiel. Man darf es aber nicht zu hoch bewerten - sportlich geht es nur um zwei Punkte."

  • Handball : TV Lobberich ist zurück in der Oberliga
  • Handball : Lobberich kann Aufstieg klar machen
  • Handball : Unitas erobert Rang vier in der Oberliga zurück

Sein Nachfolger in Lobberich verlässt den Verein übrigens schon wieder am Saisonende. "Wir haben uns darauf verständigt, den Vertrag nicht zu verlängern", berichtete Goran Sopov erst vor einer Woche. Der TVL will wieder mehr auf die eigene Jugend und eine enge Verzahnung des Oberliga-Teams mit der zweiten Mannschaft setzen. Ähnliches planen die Verantwortlichen der Unitas. Auch sie brauchen für die neue Saison einen neuen Coach, da Jurek Tomasik überraschend vor Weihnachten seinen Abschied nach nur einem Jahr verkündete. Immerhin haben die Haaner mit Kai Müller den Nachfolger bereits gefunden.

(RP)