Mit vier Punkten steht das Wernicke-Team im Mittelfeld Unitas Haan: Frauen-Team bejubelt den zweiten Sieg

Allerdings finden die Haaner Handballerinnen nur schwer in das Regionalliga-Duell gegen den TuS Königsdorf. Erst in der zweiten Halbzeit verschaffen sie sich einen komfortablen Vorsprung, den sie auch ins Ziel bringen.

 Felicia Seher (am Ball) zählte erneut zu den besten Unitas-Werferinnen.

Felicia Seher (am Ball) zählte erneut zu den besten Unitas-Werferinnen.

Foto: Köhlen, Stephan (teph)

DJK Unitas Haan – TuS Königsdorf (Frauen) 25:23 (13:12). Trotz eines verschlafenen Starts blieben die Punkte in Haan. Die Unitas-Handballerinnen gewannen ihr zweites Spiel in Folge und freuen sich nun über ein ausgeglichenes Punktekonto (4:4). In einer spannenden Regionalliga-Begegnung behielt die Mannschaft von Trainer Andre Wernicke in eigener Halle letztlich knapp mit drei Toren Differenz die Oberhand.