TuS Hilden kassiert fünfte Niederlage in Folge

Basketball : TuS Hilden kassiert fünfte Niederlage in Folge

Die Hildener Oberliga-Basketballer verlieren jetzt auch das Heimspiel gegen die BG Shots Kaarst-Büttgen.

TuS Hilden – BG Shots Kaarst-Büttgen 81:83 (45:35). Im Heimspiel gegen das im unteren Oberliga-Drittel platzierte BG-Team verspielten die Basketballer des TuS 96 einen klaren Vorsprung und standen am Ende mit leeren Händen da. „Mit der Offensivleistung kann ich gut leben, aber die Abwehr war nicht gut“, stellt Nadine Homann fest. Durch die Niederlage – bereits die fünfte in Folge – verlieren die Hildener in der Tabelle weiteren Boden. Gleichwohl wollte die Trainerin ihrer Mannschaft keinen Vorwurf machen, zumal die Schiedsrichter für ihren Geschmack zu einseitig die Fouls verteilten. So bekamen die Hildener lediglich 10 Freiwürfe zugesprochen, die Gäste jedoch 41. „Wir sind zwar eine athletische Mannschaft, aber wir verteidigen nicht unsauber“, erklärte Homann und lobte ihr Team: „Wir sind ruhig geblieben und haben nicht diskutiert.“

Rein sportlich hatten die TuS-Basketballer die Lage vor allem im ersten Viertel im Griff: Bereits nach zwei Minuten führten sie mit 10:0. Erst dann kamen die Gäste durch zwei Freiwürfe zu ihren ersten Punkten. Ende des ersten Viertels lagen die Hausherren mit 26:15 vorne und bauten den Vorsprung zu Beginn des zweiten Durchgangs auf 31:17 (13.) aus. Die BG arbeitete sich wieder auf 28:36 (15.) heran. Zur Pause behaupteten die Hildener jedoch erneut eine klare 45:35-Führung.

Bis zum 61:49 (26.) bestimmte das Homann-Team auch den dritten Abschnitt. Dann aber drehten die Gäste plötzlich auf, verkürzten zunächst auf 57:64 (30.) und legten in den ersten Minuten des Schlussviertels nach. Insgesamt schafften sie einen 13:0-Lauf, der sie bis auf 62:64 (33.) heranbrachte. „Wir haben oft zu früh geworfen, deshalb musste der Gegner in der Defense nicht viel arbeiten“, erläuterte Homann das größte Manko ihrer Mannschaft. Gleichwohl hatten die Hildener beim 79:76 eine Minute vor dem Ende noch alle Trümpfe in der Hand. Ein Dreier bescherte den Gästen wenig später die 81:79-Führung. Jospi Musan glich zum 81:81 aus, doch den Schlusspunkt setzten die Shots, die durch den Erfolg den Tabellenplatz mit dem TuS 96 tauschten.

TuS Hilden: Mbaye, Rackelis (6), Al-Baghdadi (16), Kohnen (2), Dogantekin (2), McLaurin (25), Musan (6), Salangsang,, Sarcevic, Gerdes (9), Schlüter (15).