TuS Hilden bekommt in Königshardt eine Abfuhr

Basketball : TuS Hilden bekommt in Königshardt eine Abfuhr

Basketballer von ME-Sport halten TSG Solingen in Schach und nehmen in der Oberliga den dritten Platz ein.

TV Jahn Königshardt – TuS Hilden 83:65 (42:22). (bs) Durch die glatte Niederlage beim Oberliga-Zweiten Königsdorf rutschten die Hildener Basketballer in der Tabelle auf den vierten Platz ab. Gleichwohl haderte Nadine Homann nicht lange. „Das war eine starke Leistung des Gegners, die muss man neidlos anerkennen“, erklärte die Trainerin des TuS 96 und stellte fest: „Das Team ist besser besetzt und jünger als die Mannschaft von Spitzenreiter TG 81.“

Gleich im ersten Viertel rannten die Hildender aufgrund einer schlechten Verteidigung der Musik hinterher und sahen sich mit 8:21 im Hintertreffen. Auch der zweite Abschnitt brachte kaum Besserung. Zur Pause lagen die Gäste bereits mit 20 Punkten zurück. Die zweite Halbzeit gestalteten sie zumindest ausgeglichen, setzten dabei allerdings zu oft auf individuelle Qualität statt Teamarbeit.

TuS: Rackelis (8), Al-Baghdadi (15), Kohnen (2), Mbaye (9), McLaurin (21), Musan (2),Hanheide (2), Salangsang, Sarcevic (3), Gerdes (1), Dogantekin (1).

Mettmann-Sport – TSG Solingen 91:71 (44:35). (bs) Aufsteiger ME‑Sport feierte gegen den Tabellenachten den zweiten Heimsieg in Folge und behauptet in der Oberliga Rang drei. Dabei ließ der Start ein Debakel befürchten, denn nach sechs Minuten lagen die Mettmanner bereits mit 3:13 zurück. Dann aber drehten sie auf, trafen unter anderem drei Mal von der Drei-Punkte-Linie und übernahmen Ende des ersten Viertels mit 18:16 das Kommando. Im zweiten Abschnitt legte das Team von Peter Lux zum 34:24 (16.) nach und führte auch zur Pause klar. In den ersten vier Minuten des dritten Viertels zog ME-Sport auf 63:42 davon – die Vorentscheidung.

ME-Sport: Valjevcic (2), Wiesemann (4), Vogt (13), Hauser (10), Lysien, Erler (7), Schnöring (7), Braun (9), Laschewski (11), Renka (12), Wiegmann (2), Lintner (14).