Basketball: TuS-Basketballer sehen in Düsseldorf kein Land

Basketball : TuS-Basketballer sehen in Düsseldorf kein Land

Regionalliga-Absteiger TuS Hilden bekam gleich zum Auftakt im neuen Jahr den nächsten Dämpfer verpasst. Die Basketballer traten nur mit einer Rumpftruppe beim Oberliga-Spitzenreiter TG 81 Düsseldorf an - und kehrten mit einer deklassierenden 56:97-Niederlage heim. Verletzungen, Beruf und Urlaub machten schon im Vorfeld der Partie einen dicken Strich durch die Rechnung.

Nur sechs Spieler konnten die Hildener den engagierten Düsseldorfern entgegensetzen. Dazu fehlte Trainer Cem Karal, der aus beruflichen Gründen in der Türkei weilte. Dennoch lieferten die Gäste, bei denen Michael Mulde als Spielertrainer fungierte, eine ansehnliche erste Halbzeit. Zur Pause lag das TuS-Team lediglich mit 35:39 zurück - da war das Debakel noch nicht abzusehen. "Ich weiß auch nicht, weshalb der Rückstand dann so groß wurde", wirkte Mulde nach dem Abpfiff etwas ratlos. Die Entscheidung fiel bereits im dritten Viertel, das der Tabellenführer auch aufgrund vieler Schnellangriffe mit 35:9 gewann. Danach hatten die Hildener nichts mehr entgegenzusetzen.

(bs)
Mehr von RP ONLINE