1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Lokalsport: Turnier: Wuppertal will seinen Titel verteidigen

Lokalsport : Turnier: Wuppertal will seinen Titel verteidigen

Beim Turnier des SV Hilden Ost wird ab heute erstmals kein eigenes Team an den Start gehen.

Internationales Flair bietet der SV Hilden-Ost bei seinem U15-Junioren-Cup auf der Sportanlage Kalstert: Zum achten Mal kämpfen heute acht C-Junioren-Teams um den großen Wanderpokal, den sich im vergangenen Jahr der Wuppertaler SV sicherte. In aller Frühe geht es am Frans-Hals-Weg los: Schon um 9.30 Uhr rollt der Ball, denn es muss ein umfangreiches Programm absolviert werden. In der Gruppe A spielen der FC Rheinsüd Köln, die Sportfreunde Troisdorf sowie die beiden niederländischen Klubs FC Kerkrade-West und VV Helden. In der Gruppe B treten der Bonner SC, die SpVg. Hagen, die SG Coesfeld und Titelverteidiger der Wuppertaler SV gegeneinander an. Fortuna Düsseldorfs Ex-Profi Jens Langeneke hatte die Lose gezogen. Dass Bonn dabei ist, ist durchaus überraschend: Im Vorjahr blieb der Klub dem Turnier unentschuldigt fern. Der Ärger der Hildener Verantwortlichen ist aber verraucht. "Die haben sich hinterher noch einmal sehr höflich entschuldigt", berichtet Stefan Monreal. "Das lag auch an den drei Trainerwechseln, die das Team während der Saison hatte. Der neue Coach wusste nichts von dem Turnier ", erläutert der Fußball-Abteilungsleiter des SV Ost.

Das Halbfinale beginnt um 15.15 Uhr, das Finale ist für 17.45 Uhr vorgesehen. Gespielt wird über einmal 23 Minuten. Der Gastgeber ist erstmals mit keiner eigenen U15 dabei, da der Verein nur eine junge U14-Mannschaft hat, die in dem Turnier deutlich überfordert gewesen wäre. "Es ist nicht gut, die Mannschaft gegen diese starken Teams antreten zu lassen", sagt Vereins-Vorsitzender Erwin Weber. Mit dieser Entscheidung, die den Verantwortlichen schwerfiel, wollen sie zu viel Frust vermeiden. "Im nächsten Jahr sind sie körperlich weiter und dann auch wettbewerbsfähig."

Jetzt können sich die Ost-Talente zumindest das eine oder andere bei den höherklassigen Mannschaften abschauen. Die U14 des SV Hilden-Ost wird daher morgen ab 11.30 Uhr an einem kleinen Turnier mit Gegnern auf Augenhöhe teilnehmen. Im nächsten Jahr wollen die Hildener dann wieder mit einer eigenen Mannschaft dabei sein.

Initiiert hat den Wettbewerb Michael Müller. Er konnte erneut alle Teams davon überzeugen, ohne Antrittsprämie anzutreten. Nur so kann die Jugendabteilung des SV Hilden-Ost als Veranstalter das Turnier überhaupt stemmen. Preisgelder gibt es für die Plätze eins bis vier. Bürgermeisterin Birgit Alkenings, wird als Schirmherrin den Wettbewerb eröffnen und die Sieger ehren. "Ohne das Engagement der ehrenamtlichen Helfer und Sponsoren wären solche Veranstaltungen nicht möglich", sagte Stefan Monreal, Fußballabteilungsleiter der SV Hilden-Ost. Der Verein braucht weiterhin dringend Helfer für ihren Cup und andere Veranstaltungen.

(faja)