TSV-Fußballer greifen mit neuem Coach an

Vorbereitung läuft : TSV-Fußballer greifen mit neuem Coach an

Einigkeit Dornap war in der vergangenen Saison schon Zweiter in der Kreisliga A Wuppertal/Niederberg.

Nicht nur bei den höherklassigen Amateurvereinen, sondern auch bei den Kreisliga-Klubs beginnt in diesen Tagen die Vorbereitungsphase für die Mitte August beginnende Spielzeit 2019/2020. Beim beim TSV Einigkeit Dornap-Düssel versammelt der neue Trainer José Ramilo am Dienstag seinen Kader, um die Spieler durch harte, intensive Trainingseinheiten und eine Reihe von Testspielen in die richtige Form für die kommende Serie in der Kreisliga A Wuppertal-Niederberg zu bringen – denn der TSV hat einiges vor.

Die vergangene Spielzeit schlossen die Dornaper als Vizemeister ab. Die Erwartung bei den Mitgliedern und Fans des Klubs wird also groß sein. TSV-Vorsitzender Karl-Heinz Schultz nimmt zwar offiziell das Wort Aufstieg nicht in den Mund, weist aber darauf hin, dass sein Vereinen in den vergangenen Jahren fast immer unter den ersten vier der Tabelle lag. „Natürlich wollen wir wieder oben mitspielen. Vielleicht können wir uns diesmal um einen Platz gegenüber der vergangenen Saison verbessern. Dann würden meine Vorstandskollegen und ich uns riesig freuen“, erläutert er vielsagend.

Diesmal gibt es keinen Spieler, der als der wichtigste Neuzugang gilt. Der Vorstand des TSV ist froh, dass es gelungen ist, in José Ramilo einen Coach verpflichtet zu haben, der durch seine Arbeit bei verschieden Vereinen über viel Erfahrung verfügt und in der niederbergischen Fußballszene einen guten Namen hat. Das Dornap-Düsseler Umfeld kennt Ramilo gut, denn er trainierte die Mannschaft, als sie damals der Bezirksliga angehörte. Zuletzt war Ramilo als Trainer bei der Zweitvertretung des SV Union Velbert aktiv, die kürzlich im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A dem FC Mettmann 08 unterlag.

Der neue Übungsleiter wird einen gegenüber der vergangenen Saison personell veränderten Kader übernehmen, da mehrere Stammspieler gingen. So wechselte der torgefährliche offensive Mittelfeldspieler Patrick Stelzer zum benachbarten Bezirksligisten ASV Mettmann. In Kevin Lange verlässt ein weiterer starker Mann den TSV. Sein neuer Verein ist der gerade aus der Bezirksliga abgestiegene SC Sonnborn. David Krings geht in die Düsseldorfer Kreisliga A und möchte unter seinem Wunschtrainer Ibo Cöl beim SC Unterbach spielen. Der frühere Einigkeit-Coach André Fischer ist im Laufe der vergangenen Spielzeit zum Nachbarn RW Wülfrath gewechselt. Zu ihm zieht es jetzt Henning Wormland und Fabian Wosnitza.

Obwohl Karl-Heinz Schultz hartnäckig betont, dass bei Dornap nur „Edel-Amateure“ spielen, die es ablehnen, für ihre fußballerischen Darbietungen ein Handgeld oder ähnliche Aufwendungen zu beziehen, konnte der engagierte Vorsitzende auch einige Neuzugänge melden. So folgen Abwehrspieler Michael Graf und Offensivakteur Barry Abdourahman ihrem Coach José Ramilo und wechseln ebenfalls vom SV Union Velbert in die Kalkstadt Wülfrath und wollen ab jetzt auf dem Kunstrasen im Lhoist-Sportpark auflaufen. Nachwuchskeeper Dimitrios Kortsalias spielte zuletzt für die SSVg Velbert. Die Routiners Johan Lanz (früher ebenfalls 1. FC Wülfrath) und Dennis Malcherzcyk (beide Neviges-Siepen) reizt es, unter José Ramilo zu trainieren.

Mehr von RP ONLINE