Lokalsport: Trainer Tiedermann beklagt krasse Fehlentscheidungen der Schiris

Lokalsport : Trainer Tiedermann beklagt krasse Fehlentscheidungen der Schiris

Mettmann-Sport – TSV Aufderhöhe 31:33 (15:15). Eine knappe und am Ende sogar völlig unverdiente Heimniederlage kassierten die Mettmanner Handballer gegen den Verbandsliga-Favoriten.

Mettmann-Sport — TSV Aufderhöhe 31:33 (15:15). Eine knappe und am Ende sogar völlig unverdiente Heimniederlage kassierten die Mettmanner Handballer gegen den Verbandsliga-Favoriten.

Denn in einem spannenden und völlig ausgeglichenen Spiel entschied das junge Schiedsrichtergespann Giannogonas/Müller die Partie in den letzten fünf Minuten durch drei krasse Fehlentscheidungen zu Ungunsten der Mettmanner, die danach den Rückstand nicht mehr aufholen konnten. Ein angeblicher Schrittfehler durch Patrick Vogt, ein angebliches Betreten des Kreises von Damian Mondrzik und als Höhepunkt eine Zeitstrafe gegen die Mettmanner Bank, weil Co-Trainer Markus Fliether angeblich aufgestanden war, entschieden letztlich die Partie zu Gunsten der Gäste. So war Jürgen Tiedermann nach dem Spiel maßlos enttäuscht. "Da halten wir gegen den Favoriten sehr gut mit, haben sogar die Siegchance, und dann wird uns durch solche Fehlentscheidungen alles aus den Händen gerissen. Das ist schon mehr als ungerecht", klagte der MESport-Trainer.

In den 55 Minuten zuvor sahen die rund 200 Zuschauer eine abwechslungsreiche Verbandsliga-Begegnung, in der die Führung ständig wechselten. Keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen oder überhaupt die Oberhand gewinnen. Auf beiden Seiten agierten die Torhüter mit einer Klasseleistung und bügelten so manchen Fehler der eigenen Abwehr aus. So ging es mit einem 15:15 in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel ging es eine Viertelstunde lang so weiter, ehe ME-Sport dann etwas die Oberhand gewann. Mit 27:24 (50.) führten die Gastgeber und die Mettmanner Fans hofften auf eine Überraschung. Doch in der 55. Minute glichen die Gäste wieder aus — und dann fuhren die Solinger doch noch einen überaus glücklichen Sieg ein.

ME-Sport: Piecuch, Hachmann — Wittenberg (8/5), Mondrzik, Eich (1), Widera (3), Falkenberg, Ehlhardt (8), Mandlik, Hellbeck (5), Vogt (2), Dumschat (1), J. Schirweit (3), Th. Schirweit.

(ff)