Lokalsport: Timo Boll soll Borussias Basis für den Titel legen

Lokalsport: Timo Boll soll Borussias Basis für den Titel legen

Danny Heister muss heute bis 14.30 Uhr noch einige knifflige Fragen beantworten und wichtige Entscheidungen treffen. Bis dahin muss Borussias Cheftrainer dem Schiedsgericht des heutigen Finalrückspiels (Beginn 15 Uhr) der Tischtennis Champions League zwischen dem TTC Fakel Orenburg und den Düsseldorfern seine Mannschaftsaufstellung mitgeteilt haben. Es gilt vor allem herauszufinden, ob Heister Anton Källberg (Weltrangliste/WR 83) oder Stefan Fegerl (WR 48) an den Tisch schicken wird. Timo Boll (3), der mit zwei Siegen entscheidenden Anteil am 3:2-Hinspielerfolg hatte, und Kristian Karlsson (18), der den dritten Düsseldorfer Erfolg beisteuerte, sind gesetzt.

Heister muss zudem entscheiden, ob Boll an Position zwei aufgeboten wird, um mit einem einkalkulierten Sieg gleich zum Auftakt den Druck auf Orenburg zu erhöhen. Dann würde Karlsson an die Spitzenposition rücken. Schließlich müsste Borussias Trainer herausfinden, ob sein Kollege in Orenburger Diensten, Vladimir Endolov, den deutschen Nationalspieler Ovtcharov aufbietet. Im Hinspiel hatte der angeschlagene "Dima" seine Partien gegen Boll und Karlsson glatt verloren. Sollte Endolov für seine nominelle Nummer eins Alexey Liventsov (WR 92) an den Tisch schicken, haben indes alle Borussen gute Erfolgsaussichten gegen ihn.

Wer am Bildschirm mitfiebern möchte, kann die Begegnung ab 15 Uhr auf www.laola1.tv verfolgen. Der Zugang ist von PC oder Laptop gratis, mobile User benötigen einen Account.

(tino)
Mehr von RP ONLINE