Thomas Goertz verlässt die DJK Unitas Haan II

Handball : Unitas-Zweite wechselt den Trainer

Thomas Goertz gibt sein Amt beim Verbandsligisten aus beruflichen Gründen auf.

Trainerwechsel beim Verbandsliga-Team der DJK Unitas Haan: Bereits in der letzten Meisterschaftbegegnung in diesem Jahr stand Thomas Goertz nicht mehr an der Seitenlinie. Aus beruflichen Gründen löste er seinen Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen mit dem Verein auf. Erst im Sommer kam der Coach, der zuvor beim Ohligser TV tätig war. „Menschlich ist Thomas ein feiner und anständiger Kerl, den wir sehr gerne länger bei uns gesehen hätten. Darüber hinaus ist er ein Handballfachmann, der gerade zu Beginn der Spielzeit beachtliche Erfolge hat vermelden können. Leider geht es für Thomas beruflich um eine neue Herausforderung, so das nicht mehr die Zeit für den Handball in dieser Form bleibt“, sagte Vorsitzender Wolfgang Goeken.

Die Nachfolge lösten die Haaner Verantwortlichen intern. Christian Peters, der bislang als Spieler für das Verbandsliga-Team auflief, agierte bereits im Duell gegen Spitzenreiter TSV Aufderhöhe als neuer Coach. Die Premiere war nicht vom ganz großen Erfolg gekrönt, immerhin hielten die Unitas-Handballer aber eine Halbzeit gegen den Tabellenführer mit. Nach dem 13:13 zur Pause neigte sich die Waagschale allmählich zugunsten der Solinger, die eine 17:15-Führung (35.) über 19:16 (38.) und 22:17 (40.) auf 29:22 (50.) ausbauten. Spätestens da war die Partie für die Haaner gelaufen. Am Ende stand eine glatte 26:37-Niederlage zu Buche. Damit schließen die Haaner die Hinrunde auf dem zehnten Tabellenplatz ab.

Die nächste Partie für den Aufsteiger ist erst am 26. Januar terminiert. Dann geht es zum TV Ratingen. Das Hinspiel verlor die Unitas mit 20:31.

Mehr von RP ONLINE