1. NRW
  2. Städte
  3. Mettmann
  4. Lokalsport

Handball: TBW-Handballerinnen sind obenauf

Handball : TBW-Handballerinnen sind obenauf

Die Wülfrather Erstvertretung festigt mit dem Sieg über den SSV Gartenstadt ihren Platz auf dem Verbandsliga-Gipfel. Und die Zweite überrascht mit einem Unentschieden in TV Beyeröhde, etabliert sich damit im Tabellenmittelfeld.

SSV Gartenstadt - TB Wülfrath (Frauen) 18:24 (10:13). Die Vorentscheidung scheint gefallen zu sein. Dank einer starken Leistung in einem zumeist von den Gastgeberinnen sehr hart geführten Kampfspiel hielt die Wülfrather Erstvertretung den einzig ernstzunehmenden Verfolger SSV Gartenstadt in der Verbandsliga-Gruppe eins auf Distanz und vergrößerte den Vorsprung auf die Krefelderinnen auf vier Punkte. Nach dem bisherigen Verlauf der Saison und den bisherigen Ergebnissen der Mannschaft von Lars Faßbender dürfte den TBW-Handballerinnen damit der direkte Wiederaufstieg in die Oberliga kaum noch zu nehmen sein.

In der großen Krefelder Sporthalle Glockenspitz taten sich die Wülfratherinnen aber lange Zeit recht schwer. Schnell lagen sie mit 0:2 zurück, fingen sich dann aber und konterten zur eigenen 8:4-Führung. Zu oft ließen sich die TBW-Handballerinnen jedoch den Schneid durch die harte Gangart des SSV abkaufen. Letztlich ging das Faßbender-Team mit einer knappen 13:10Führung in die Kabine.

Den Wiederanpfiff verschliefen die Wülfratherinnen dann komplett. Nach fünf Minuten mussten sie sogar den Ausgleich zum 13:13 hinnehmen. Doch dann reagierte Lars Faßbender, stellte die bis dahin defensive 6:0-Deckung auf eine offensivere 5:1-Variante um und brachte die erfahrene Saskia Buiting im Mittelblock. Von nun an ließ die Wülfrather Abwehr den Krefelderinnen kaum noch Raum zur Entfaltung. In der Folge zogen die Gäste entschlossen auf 23:15 (51.) davon - neun Minuten vor dem Abpfiff war damit die Vorentscheidung gefallen.

  • Die Mettmannerin Leonie Menzel (l.) freut
    Tokio 2021 : Mettmannerin Leonie Menzel rudert zur Olympia-Premiere
  • Julian Hanses.⇥Foto: Fast-Media
    Porsche Carrera Cup Deutschland : Hildener Julian Hanses kämpft in Monza mit der Technik
  • Die Damen 55 des TSC Hilden
    Tennis : TSC Hilden: Kantersieg und knappe Niederlage

Danach gab es viel Jubel im Lager der Wülfratherinnen, die den Erfolg am Abend noch gebührend feierten. Zumal Trainer Faßbender verkündete, dass er seinen Vertrag bereits am letzten Donnerstag per Handschlag mit Frauenwartin Susanne Kinder um ein weiteres Jahr verlängerte. Alles in allem sind das gute Aussichten für die Mannschaft.

TV Beyeröhde II - TB Wülfrath II (Frauen) 22:22 (10:8). Mit dem etwas überraschenden Unentschieden beim Meisterschaftskandidaten TV Beyeröhde II startete die Wülfrather Zweitvertretung in die Rückrunde der Verbandsliga-Gruppe zwei.

Dabei zeigten beide Teams den Zuschauern eine harte Partie, die oftmals über die Grenzen des Erlaubten ging. So hatten die TBWHandballerinnen mit Franzi Döpper und Denise Jakubat zwei Verletzte zu beklagen. Dennoch freute sich die Wülfrather Zweitvertretung über den nicht unbedingt erwarteten Punktgewinn, mit dem das Punktekonto (12:12) ausgeglichen bleibt.

(ff)